Fürst Albert und Charlene Wittstock

Hochzeit im Sommer 2011

Ein genaues Datum für die Hochzeit zwischen ihm und Charlene Wittstock ließ sich Fürst Albert II. von Monaco weiterhin nicht entlocken. Aber er verriet einer Zeitung immerhin, dass die Vermählung im Sommer 2011 stattfindet

Fürst Albert und Charlene Wittstock

Fürst Albert und Charlene Wittstock

Die Verlobungsmeldung des monegassischen Palastes am 23. Juni 2010 war spärlich und emotionslos: Ja, sie sind verlobt, dazu Namen und ein paar biografische Daten von Fürst Albert II. und seiner zukünftigen Frau, der Südafrikanerin Charlene Wittstock. In einem Interview mit der französischen Zeitung "Nice Matin" zeigte sich der Fürst des Zwergstaates nun doch noch von einer emotionalen Seite, als er zur Verlobung befragt wurde. "Ich freue mich sehr, nun alle an der Verlobung Anteil nehmen zu lassen. Ich weiß, dass die Monegassen sehr lang auf diesen Moment gewartet haben - nun möchte ich meine Freude mit ihnen teilen."

Fürst Albert + Fürstin Charlène

Der Fürst und die schöne Schwimmerin

14. Februar 2017  Glamour auf dem roten Teppich beim Laureus-Award in Monte Carlo.
14. Februar 2017  Selfie mit Fürstenpaar: Usain Bolt macht diesesn Schnappschuss, bei dem sich Albert und Charlène zu den Laureus-Gewinnern gesellen.
14. Februar 2017  Vor dem Selfie üben noch einmal alle gemeinsam die typische Siegesgeste von Sprint-Star Usain Bolt. Monacos Fürstenpaar macht mit.
Fürst Albert mit Ehefrau Fürstin Charlene bei den Feierlichkeiten zu Ehren der heiligen Devota in Monaco. Für besondere Aufmerksamkeit sorgten ihre süßen, neugierigen Zwillinge.

142

In seiner Freude verrät der Fürst auch, dass die Hochzeit im kommenden Sommer zu erwarten ist. Kein Wunder - schließlich gilt eine mindestens sechsmonatige Verlobungszeit gerade im katholischen Monegassen-Staat als schicklich. Und sogar an der Côte d'Azur heiratet man lieber im Sommer als im Winter, wenn zehntausenden Besucher und Millionen an den Fernsehschirmen ein bilderbuchreifes Hochzeits-Spektakel geboten werden soll.

Auf die Frage, was er denn so über seine Liebste erzählen könne, gerät der 52-Jährige dann doch ein wenig ins Schwärmen. Man wisse ja, sie sei Südafrikanerin. Sie sei Schwimmerin gewesen und habe sehr früh schon mit diesem Sport begonnen. Dieser Sportler-Hintergrund habe dazu beigetragen, dass sie eine ganz gefestigte Persönlichkeit sei. Sie habe ein Herz für karitative Zwecke, besonders Kinder seien ihr da wichtig. Sie sei sehr warmherzig und offen gegenüber anderen.

Fürst Albert bringt gegenüber "Nice Matin" auch die Hoffnung zum Ausdruck, dass das monegassische Volk Charlene mit offenen Armen willkommen heißen wird. Das sollte den Menschen nicht schwerfallen. Immerhin lebt die 32-Jährige schon mehrere Jahre in dem Fürstentum, zeigt Engagement, Charme und ihr wohlbekanntes Gesicht. Sie könne aber auch frischen Wind von draußen mitbringen, betont der Fürst.

Fürst Albert II. und Charlene Wittstock werden einiges zu planen haben, wenn sie im Sommer 2011 die Taschentuch-Quote der Hochzeit von Prinzessin Victoria und Prinz Daniel erreichen wollen.

cfu

Star-News der Woche

Gala entdecken