Felipe Juan de Marichalar

Spaniens junger adliger Partylöwe

Felipe Juan de Marichalar y Borbón, der Sohn von Jaime de Marichalar und Prinzessin Elena von Spanien, soll ja schon seit Jahren das Sorgenkind seiner Eltern sein - nun liebt er auch noch das Nachtleben. Da kommt er ganz nach Opa ...

Prinzessin Elena und ihr Sohn, Juan Felipe de Marichalar, besuchen im Juni 2016 gemeinsam einen Stierkampf. Der Lockenkopf hat sich zu einem attraktiven jungen Mann entwickelt.

Prinzessin Elena und ihr Sohn, Juan Felipe de Marichalar, besuchen im Juni 2016 gemeinsam einen Stierkampf. Der Lockenkopf hat sich zu einem attraktiven jungen Mann entwickelt.

Pausenlos soll der 18-jährige Felipe Juan an Wochenenden mit seinen Freunden feiern, schreibt die spanische Onlinezeitung "Vanitatis". Von Frauen und von Wein ist die Rede. Am zweiten April-Wochenende sei er wieder unterwegs gewesen, getarnt mit einer Kappe, um nicht erkannt zu werden.

Pizza und Donuts mitten in der Nacht

Was genau der älteste Neffe von von Spanien im "Makkila" oder dem "Ronda 14" in Madrid, die er besuchte, gegessen und getrunken hat, weiß "Vanitatis" immerhin nicht. Felipe Juan war aber offenbar um fünf Uhr nachts nach einer langen Partynacht sichtbar hungrig und erschöpft und ging mit seinen Freunden und Freundinnen auf die Suche nach etwas Essbarem. Er griff zu Donuts und  vorgewärmten Burritos. Als Hauptgericht gab es eine aufgewärmte Pizza. Und schließlich: Eine getrocknete Wurst soll er noch mit nach Hause genommen haben. Gut, das ist kein ausgewogener Speiseplan - aber vielleicht für einen Jungen seines Alters auch nicht total ungewöhnlich? 

Europäische Königshäuser

Von Generation zu Generation

15. Januar 2016  Zu den neuen Bildern zählt auch dieses, dass König Harald mit seinem Thronfolger Haakon und seiner Enkelin Ingrid Alexandra zeigt.
König Carl Gustaf, Kronprinzessin Victoria, Prinzessin Estelle
Prinz Christian, Prinz Frederik, Königin Margrethe
Prinzessin Amalia, König Willem-Alexander, Prinzessin Beatrix

7

Die umstrittene Liebe zum Stierkampf

Offenbar fühlt sich Prinzessin Elenas Sohn in Madrid und in seinem Freundeskreis immer noch heimisch, obwohl er derzeit eigentlich an einem Militärinternat im US-Staat Virginia studiert. Den Urlaub verbringt er aber daheim. Und gerne auch mal auf ganz und gar spanische Art: So wurde im März bekannt, dass der Bourbonenspross, dessen ganze Familie sich offen zur Stierkampf-Liebe bekennt, auf der Finca eines Familienfreundes als Stierkämpfer gegen einen jugendlichen 200-Kilo-Stier angetreten ist. Einer der Zeugen sagte nach Informationen von "Dana Press" bewundernd, dass Felipe Juan Mut bewiesen hätte, weil das Tier doch ziemlich groß war. Aber man müsste auch sagen, dass wenn das Tier auf ihn losgegangen wäre, er es mit seinem eigenen Gewicht hätte stoppen können. 

Wer solche Hobbys pflegt, isst auch nachts um fünf noch eine Pizza und trockene Wurst. Und weiß, dass das Faible für Stierkampf heute auch in Spanien nicht auf ungeteilt positives Echo stößt.

Volljährig seit letztem Sommer

Felipe Juan de Marichalar, Sohn der spanischen Prinzessin Elena

Felipe Juan de Marichalar, Sohn der spanischen Prinzessin Elena

 Schon im vergangenen Sommer erwies sich der Spanier während des Familienurlaubs auf Mallorca als eifriger Erkunder des Nachtlebens von Palma. Die frisch erlangte Volljährigkeit genießend hatte er zuvor auch schon mit Freunden in Santander und Marbella gefeiert. Die heimische Presse beobachtet das aufmerksam, galt Felipe Juan doch lange als schlechter Schüler. Inzwischen soll er seine Noten aber sehr verbessert haben, deswegen wirken seine Eltern auch sehr entspannt, was das Thema angeht. Auf Königskindern lasten die Blicke eben immer ganz besonders, das wissen auch und ihr Exmann .

Die Parallelen zu Juan Carlos sind unverkennbar

de Todos los Santos de Marichalar y Borbón - so sein voller Name -  ist, sagt man, der Lieblingsenkel von König  und meistens bei den wichtigsten Events der Königsfamilie dabei. Den spanischen Ex-König und seinen ältesten Enkel verbinden die Liebe zum Skifahren, zum Segeln, zum Schießsport und wohl auch dazu, mal gepflegt die Sau rauszulassen. Mit seinen Ausflügen machte ja auch Juan Carlos oft genug von sich reden - dagegen ist Felipe Juan mit seinen 18 Jahren noch ein ganz zahmes Kätzchen. 

Juan Carlos

Der demokratische Monarch

August 1945  Juan Carlos (li.) ist der älteste Sohn von Juan de Borbón y Battenberg und dessen Frau Maria Mercedes, er hat drei Geschwister: María del Pilar, Margarita and Alfons. Die Familie lebte bis 1948 zusammen im Exil in der Schweiz und Portugal und traf mit Diktator Fransisco Franco ein Abkommen, welches vorsah Juan Carlos in Spanien aufwachsen zu lassen um ihn auf seine Aufgaben als künftiger König vorzubereiten um so nach Francos Tod den Übergang von der Diktatur zur Monarchie einzuleiten.
Mai 1962  Nach einer Ausbildung an der Militärakademie, ein paar Jahren bei der Luftwaffe und einem Jurastudium heiratet Juan Carlos in Athen Prinzessin Sophia von Griechenland.
König Juan Carlos und sein Schwager König Konstantin beim Karate.
Juli 1969  Nach den Geburten von Elena und Cristina wurde die Thronfolge 1968 durch Prinz Felipe gesichert, denn in Spanien werden die männlichen Erben den weblichen vorgezogen. König Juan Carlos trägt seinen Thronfolger, den einjährigen Felipe, auf dem Arm.

20

Mehr zum Thema

Star-News der Woche