Adélaïde und Christoph von Österreich
© Picture Alliance Adélaïde und Christoph von Österreich

Erzherzog Christoph von Österreich Adelshochzeit in klein

Im französischen Nancy wird am Freitag eine weitgehend unbemerkt vonstattengehende Adelshochzeit vollzogen: Erzherzog Christoph von Österreich heiratet seine Verlobte Adélaïde Drapé-Frisch. Am Samstag folgt die kirchliche Trauung

Viel Aufhebens wird um diese, die letzte Adelshochzeit des Jahres, nicht gemacht. Zumindest nicht in der Berichterstattung und gemessen an Großereignissen wie der Trauung von Erbgroßherzog Guillaume von Luxemburg in diesem Jahr. Dabei ist es ein Cousin von genau diesem, der heute in den Stand der Ehe tritt.

Erzherzog Christoph von Österreich, 24, ehelicht Adélaïde Drapé-Frisch, 23. Er ist der zweite Sohn von Prinzessin Marie-Astrid von Luxemburg und Erzherzog Carl-Christian von Österreich. Sie ist die Tochter eines französischen Diplomaten. Im Rathaus von Nancy geben sich die beiden jungen Verliebten am späten Freitagnachmittag (28. Dezember) das Ja-Wort. Trauen wird sie der Bürgermeister der Stadt. Anschließend sind die Gäste zu einem kleinen Umtrunk geladen.

Die Diplomatentochter Adélaïde Drapé-Frisch kommt mit Brautstrauß zum Standesamt, um dort am Freitag, 28. Dezember, Erzherzog Christoph von Österreich zu heiraten.
© Picture AllianceDie Diplomatentochter Adélaïde Drapé-Frisch kommt mit Brautstrauß zum Standesamt, um dort am Freitag, 28. Dezember, Erzherzog Christoph von Österreich zu heiraten.

Etwas größer wird das Fest dann am Samstag. Zur kirchlichen Trauung in der Basilika Saint-Epvres in Nancy werden viele Gäste erwartet. Adlige und bürgerliche - die Basilika werde für die Öffentlichkeit offen stehen, hieß es vorab vom Hof. Zu den prominentesten Gästen dürfte die luxemburgische Großherzogsfamilie zählen, die gesammelt anrücken wird. Immerhin ist der Monarch Henri von Luxemburg nicht nur Onkel, sondern auch Taufpate des Bräutigams.

Wie viele Menschen zur Hochzeit von Christoph von Österreich und Adélaïde Drapé-Frisch am Samstag letztlich kommen werden, konnte der Hof nach Angaben der heimischen Presse "wort.lu" am Donnerstag noch nicht abschätzen.

2012 ist ein heiratsreiches Jahr für die Luxemburger: Erst im September hatte der ältere Bruder von Christoph, Erzherzog Imre von Österreich, seiner Braut Kathleen das Ja-Wort gegeben. Der 26-Jährige ehelichte die amerikanische Journalistin Kathleen Elizabeth Walker in Washington D.C.

Mehr Heiratskandidaten hat die Familie dann zumindest für das aktuelle Jahr aber nicht mehr aufzubieten. Doch die ersten Pläne für 2013 stehen schon: Prinz Felix von Luxemburg, Cousin von Imre und Christoph sowie jüngerer Bruder von Erbgroßherzog Guillaume, hat vor kurzem seine Verlobung bekanntgegeben, der Hochzeitstermin wird nicht lange auf sich warten lassen.

cfu

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild