Philips Sonicare Yoga-Teaser
© Michael Svoboda / Fotolia Philips Sonicare Yoga-Teaser

Yoga Pflegen Sie Körper und Seele

Machen Sie's wie die Stars: Geben Sie Körper und Seele mit Yoga-Übungen neue Kraft und Stärke. Von sportlich bis meditativ - wir zeigen Ihnen, welcher Yoga-Stil für Sie der richtige ist.

Madonna, Julia Roberts, Jennifer Aniston - sie alle gehören schon seit Jahren zum Kreis der überzeugten Yoga-Anhänger. Angesichts der Ergebnisse ist das nicht überraschend: Dank des sportlichen Trainings glänzen sie nicht nur mit einem Traumbody. Der meditative Aspekt der aus Indien stammenden Lehre hilft den Stars, mit einem klaren Kopf die Wirren im Glitzerbusiness zu überstehen.

Die heilenden Kräfte der über 3.000 Jahre alten Übungen hat die Wissenschaft noch nicht vollständig erklären können. Eines steht jedoch fest: Die praktizierte Lehre ist für Körper und Geist eine Wohltat. Selbst die Stiftung Warentest hält "das Konzept des Yoga als Entspannungstechnik und als Training für den Bewegungsapparat" für "plausibel". Sogar Bluthochdruck lässt sich erfolgreich bekämpfen, haben Forscher der Universität von Yale herausgefunden.

"Mein Leben war in den letzten Jahren so turbulent, dass ich endlich etwas mehr Ruhe finden musste. Yoga war die Antwort für mich", fasst Jennifer Aniston die positiven Aspekte zusammen. Die zierliche Schauspielerin hat nicht nur körperlich an Kraft zugelegt, auch "seelisch fühle ich mich stärker denn je".

Selbst Jürgen Klinsmann hat vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 einen Yogalehrer ins Trainingsteam der Deutschen Nationalmannschaft geholt: Patrick Broome, Betreiber des Jivamukti-Zentrum in München, stellte für jeden Spieler ein individuelles Programm auf.

Bevor Sie eine Yoga-Schule aufsuchen, sollten Sie sich über Ihre Ziele im Klaren sein und Ihren aktuellen Gesundheitszustand realistisch einschätzen. Während einige Yoga-Schulen einen esoterischen und beruhigenden Ansatz wählen, gibt es auch sehr körperbetonte und anstrengende Stile. Auch Kurse für Frauen in den Wechseljahren werden bereits angeboten, bei denen gezielt am Östrogenspiegel gearbeitet wird - "Hormonyoga" nennt sich das dann.

Wir stellen Ihnen sechs Yoga-Schulen vor, die für jeden das passende Programm bereithalten. Aber Vorsicht: Wer einmal anfängt, gegen Stress oder steife Glieder anzuturnen, der wird im Laufe der Zeit womöglich eine ganz neue Lebenseinstellung finden.

>> Hier geht es zur Erläuterung der Yoga-Stile