Ashley Tisdale
© Getty Images Ashley Tisdale

Vierbeiniger Trend Auf den (Schoß-)Hund gekommen

Seit Britney, Paris und Co. den Schoßhund-Trend vormachten, stieg die Nachfrage nach den kleinen "Handtaschen-Hunden". Ein Trend, der Tierschützern ein Dorn im Auge ist

In der September-Ausgabe des amerikanischen Frauen-Magazins "Marie Claire" verrät Modedesigner Michael Kors, ein absolutes Must-Have seien momentan keinesfalls die schicken Pumps oder eine bestimmte Ledertasche, sondern ein vierbeiniger Gefährte.

Derlei Aussagen dürften gerade Tierschützer in aller Welt momentan auf die Palme bringen. Sie kritisieren den bereits seit Jahren anhaltenden Trend, der kleine Hunde zu modischen Accessoires verkommen lässt. Seit internationale Stars wie Paris Hilton und Britney Spears nur noch mit ihren kleinen Chihuahuas auf den Roten Teppich traten, sei der Verkauf dieser kleinen Hunde dramatisch gestiegen. Dies bestätigte unter anderem ein Sprecher der britischen Supermarktkette "Sainsbury", die diese Hunde versichert.

Paris Hilton heizte den Trend zum Modehund entscheidend an
© Getty ImagesParis Hilton heizte den Trend zum Modehund entscheidend an

Neal Devine, Versicherungsmanager bei "Sainsbury" sagt: "Die Beliebtheit von Stars wie Paris Hilton und Britney Spears und deren kleinen Rassehunden hat die Nachfrage nach den 'Handtasche-Hunden' geradezu angeheizt."

Er wie auch Tierschutzverbände warnen davor, Hunde aus modischen Gründen zu kaufen. Außerdem sei das Tragen der Hunde in kleinen Handtaschen meist großer Stress für die Vierbeiner. "Ein Tier sollte niemals wie ein schickes Accessoire betrachtet werden und man sollte nie einem Modetrend folgen, wenn man sich nach einem Hund umsieht."

Die Sprecherin des Tierschutzverbandes "Humane Society", Stephanie Shain, sieht in dem Trend noch ein weiteres Problem: "Diese unnatürlich klein gezüchteten Hunde leiden an Unterzuckerung und schlechtem Knochenbau, was sie extrem gebrechlich macht". Zudem verstießen manche Züchter gegen die Vorschriften und hielten ihre Hunde wie "Geburtsmaschinen" in winzigen Käfigen. Mit dem Ansteigen der Nachfrage, steigen auch die schlechten Zuchtbedingungen für die Tiere.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2
  • Seite 1 Auf den (Schoß-)Hund gekommen
  • Seite 2