Dita von Teese
© Freitext Dita von Teese

Sexy Nur nicht zu viel

Jetzt wird es wieder sinnlich und sexy - aber es kommt nicht nur auf den Auftritt an, auch der Stil muss stimmen

Die Lippen sind präzise in Kirschrot ausgemalt, die Nägel wahrscheinlich mit Chanel-Lack dunkel manikürt, die Porzellanhaut ist makellos, und selbst knappste Kleidung sitzt wie angegossen: Dita Von Teese ist bis in die in Wellen gelegten Haarspitzen perfekt inszeniert und gestylt.

Damit hat sie nicht nur das Stripper-Klischee von sonnenbank-gebräunten Kunstkörpern und billigen Blondierungen gebrochen, sondern auch gezeigt, wie schön Sexyness ist und wie kulitiviert selbst Verruchtheit sein kann. Nach Purismus, Coolness und Androgynität in allen Design-Bereichen darf es jetzt wieder sinnlich zugehen: Spitze, Satin, Samt, etwas Plüsch und viel Glamour gehören dazu. Was auf keinen Fall geht: Übertreibung. Wer sich nicht regelmäßig in übergroßen Cocktailgläsern räkelt, setzt lieber auf kleine Details mit großer Wirkung.

Betörend 440
© Agent Provocateur, Dianne Brill, DeloBetörend 440

Betörend Umschmeichelt den Körper: "Eau de Parfum Bath & Shower Milk", von Dianne Brill (200 ml, ca. 42 Euro)
Geschmackvoll "Delo Sexy"-Kapseln versüßen Drinks (Delo, ca. 7 Euro, www.boiredelo.com )
Stark Der Körperpuder "Poudre d'Amour" verführt mit seidigem Glanz und reizvollem Duft (Agent Provocateur, 50 g, ca. 50 Euro)

Highlight 440
© Stuart Weitzman, JimmyjaneHighlight 440

Highlight Sex für die Füße: Stilettos "Puente", von Stuart Weitzman (ca. 315 Euro, www.stuartweitzman.ch )
Fesselnd Augenbinde "Wink", von Jimmyjane (über www.suendhaft.com , ca. 95 Euro)

Interior 440
© Ka International, Mis En DemeureInterior 440

Interior Auch Möbel können sinnlich sein: Holzkommode "Shanghai" (Mis En Demeure, ca. 5500 Euro, www.misendemeure.com )
Untergrund Für eine sexy Inszenierung mit einem Hauch von Kitsch bieten sich selbst klassische Möbel an, wie das Sofa "Savigny" beweist (Ka International, Preis auf Anfrage, www.ka-international.de )