Sex and the City
© Wireimage.com Sex and the City

NY Minute "Sex and the City"-Alarm

New York steht Kopf: Ende Mai feiert die Kinoadaption von "Sex and the City" endlich Premiere. Passend dazu gibt es ausgefallene Angebote rund um die Serie

Vor fünf Jahren flimmerte die letzte Folge von "Sex and the City" im US-Fernsehen über den Bildschirm. Seither gibt es nur noch Wiederholungen. Daher ist es wohl verständlich, dass die Fans schon sehnsüchtig auf die Premiere des Kinofilms warten. Schon während der Dreharbeiten in den New Yorker Strassen ging es turbulent zu - Hunderte von Fans versuchten einen Blick auf die Darsteller zu werfen. "Wir mussten falsche Szenen drehen, um die Handlung geheim zu halten", sagte Sarah Jessica Parker gegenüber "Gala" im Interview. Am 30. Mai geht es in den USA los, in Deutschland schon einen Tag früher - der Endspurt läuft!

Doch bis dahin geht der Wahnsinn weiter: Ein Reisebüro bietet jetzt das ultimative Urlaubspaket für Fans an. Für 24.000 Dollar pro Person (Achtung, Flug nicht inklusive!) können "SATC"-Anhänger in kleinen Gruppen zur exklusiven Premiere am 27. Mai nach New York kommen - und dann shoppen, wohnen, ja sogar flirten wie Carrie, Samantha, Miranda und Charlotte.

Das exklusive Angebot von "Destination on Location" bringt den Fan stilgerecht in einer Limousine für fünf traumhafte Nächte ins "Plaza Athenee Hotel" am Madison Square Garden an der 64.Strasse, wo die vorletzte Folge gedreht wurde. Auf ihrem Zimmer werden sie ein Willkommens-Geschenk vorfinden – mit Gutscheinen für die Geschäfte, in dem auch die vier TV-Freundinnen einkaufen, wie zum Beispiel "Jimmy Choo", "ABC Carpet & Home" und das japanische Kaufhaus "Takashimaya". Zudem gibt es eine brandneue exklusive Handtasche von Designerin Patricia Field, die auch Darstellerinnen für die Show einkleidete.

In den darauf folgenden Tagen gibt es unter anderem einen Stopp im "SoHo-Haus" und eine Cocktail-Party bei "Jimmy Choo". Brunch und Kaffeepausen finden ausschließlich in Cafes statt, an denen sich auch die "Sex and the City"-Damen für gewöhnlich aufhalten. Wer sich eher wie Charlotte fühlen möchte, kann sich einige Galerien ansehen. Den Miranda-Fans wird Jogging im Central Park angeboten. "Über die Show wird weltweit noch immer geredet. Es macht Sinn, so ein Paket anzubieten. Es gibt viele Frauen, die in die Schuhe der Schauspielerinnen schlüpfen wollen", erklärt Reisebüro-Gründerin Joanne Konstantinakos ihr Angebot.

Und sie hat tatsächlich an alles gedacht. Zwar wird kein Mr. Big versprochen, aber auf allen Partys, zu denen die Urlauberinnen geladen sind, wird das richtige Ambiete für einen Flirt mit echten New Yorkern geschaffen. Es werden viele Single-Männer eingeladen, um die Abende "interessant zu gestalten". Da fällt einem doch nur das Lieblingsstatement von Klatschkolumnistin Cindy Adams ein: "Only in New York Kids, only in New York!"

Vanda Bildt