Kira Plastinina
© Gala Kira Plastinina

NY Minute Designerin mit 16

Stars wie Paris Hilton lieben die Mode der erst 16-jährigen Designerin Kira Plastinina. Nun hat sie sogar einen Shop auf dem New Yorker Broadway eröffnet

Kira Plastinina aus Russland hat gerade ihren ersten Shop in New York eröffnet. Das Mädchen aus Moskau liebt Pink. Eine Leidenschaft, die sie mit Paris Hilton teilt. Aus diesem Grund hängt wohl auch ein gemeinsames Foto von den beiden an der Wand der New Yorker Boutique am Broadway, die Kira gerade eröffnet hat. Wer sich hier umschaut, wird sich nicht wundern, dass It-Girl Paris die Klamotten der blutjungen Designerin trägt: Engel, Wolken und Schmetterlinge – alles, was süß und mädchenhaft ist, findet sich bei Kira Plastinina auf Shirts, Kleidern, Röcken und Jacken. Auch Handtaschen und Schuhe kann man hier kaufen.

Das Schaufenster der Designerin Kira Plastinina
© GalaDas Schaufenster der Designerin Kira Plastinina

Es ist unglaublich. Am 16. Juni ist Kira gerade 16 Jahre alt geworden. Wie hat dieses Mädchen es geschafft, in so jungen Jahren bereits eine Boutique in Soho zu eröffnen? Ihr Vater ist Milliardär. Er machte sein Vermögen nach dem Mauerfall mit Orangensaft und anderen Getränken, die es in dieser Form in der Sowjetunion nicht gab. Dann stellte Sergei Plastini fest, dass seine süße kleine Tochter - die übrigens an Avril Lavigne erinnert - gern Designerin werden wollte. "Ich habe das als eine gute Investition empfunden. Es gab einfach keine Designer für Teenager", so der stolze Papa, der auch zugibt, dass Kira seine Kleidung aussucht.

Gesagt getan. Er heuerte ein Designerteam an, die seiner Tochter halfen, ihre Visionen umzusetzen. Denn Kira selber drückt jeden Tag die Schulbank - da bleibt zum Schneidern wenig Zeit. Ihre Kreationen wurden zur Sensation: In den ersten sechs Monaten nach der Eröffnung des ersten Geschäftes in Moskau im Februar 2007 folgten bereits elf weitere. Anschließend eröffnete sie Boutiquen in anderen Ländern. Der New Yorker Laden ist bereits Nummer 57. Und diesen Monat folgt noch ein weiterer in Los Angeles. Bis Oktober sollen in den USA insgesamt 31 Boutiquen die Türen für kaufwillige Kundinnen öffnen.

Für die erste Shoperöffnung zahlte Kiras Vater Paris Hilton zwei Millionen Dollar, damit diese die Werbetrommel rührte. Mittlerweile kennt in den USA fast jeder die Marke "Es sind Sachen, die Teenager in aller Welt mögen", so die Designerin, die ihre Entwürfe auch selber trägt. "Ich habe schon immer Kleider während der Schulstunden in meinem Heft entworfen und meine Freundinnen modisch beraten", erklärt sie ihre Leidenschaft für Mode. "Und ich mochte schon immer shoppen." Papas Kreditkarte braucht sie dafür wohl mittlerweile nicht mehr.

Blick auf den New Yorker Shop
© GalaBlick auf den New Yorker Shop