NY Minute

Zum Erfolg Feng Shui-t!

Feng Shui macht glücklich. Das hören wir schon seit Jahren. Aber jetzt zeigt sich in New York ein neuer Trend: Feng Shui macht auch noch ziemlich erfolgreich

Feng Shui

Feng Shui

ließ vor einigen Jahren mal in einem Interview verlauten: Er habe sein erfolgreiches Hotel – das "Trump International Hotel & Towers" - bei der Einweihung 1995 von einem Feng Shui Master weihen lassen. Deshalb sei es so extrem erfolgreich. Das ließ einige aufhorchen und immer mehr Businessmenschen ahmten es ihm nach. Bis dahin waren es allerdings vorwiegend private Gemächer gewesen, denen per Feng Shui zu einem neuen Feeling verholfen wurde. Doch jetzt geht der Trend immer mehr zum Weihen von Geschäftsräumen.

Feng-Shui-Master wie zum Beispiel Tin Sun und seine Tochter werden immer öfters in kleinere Geschäfte bestellt, um ihr antikes chinesisches Wissen anzuwenden. Ob der lokale Florist, die Bäckerei oder selbst ein Schlachter nahmen sich ihrer Kunst an. Sobald die Kunden ausbleiben, versuchen es viele Small-Business-Inhaber mit Feng Shui, so die Master. Tin Sun "reinigt" die Räume mit speziellem Puder, Incense, Blumenblüten, aber auch durch das Rearrangieren der Möbel oder Veränderung der Wandfarben.

war zum Beispiel überglücklich, als sie endlich eine schöne Stelle für ihr vegetarisches Restaurant an der 79. Strasse fand. Aber sie erfuhr, dass schon mehrere Cafes in diesen Räumen betrieben wurden – leider nie mit langem Erfolg. Meist mussten die Besitzer hochverschuldet aussteigen. Ein ehemaliger Besitzer soll sogar im Urlaub ertrunken sein. "Das waren mir zu viele negative Schwingungen", sagt Pierson, "ich ließ ein Reinigungs-Ritual durchführen. Ich ließ mich auch beraten über Farben und umweltbewusste Materialien, die ich dann benutzte." Fünf Jahre lang gibt es jetzt schon "Candle 79" und Pierson glaubt fest an die Macht dPiersoncolonhref="taxonomy:person:c0e025399b1a015406088a8fb7c07297612ad57dr" xlink:type="simple">Richard Bregman

Mehr zum Thema

Star-News der Woche