Madonna

Schöner Schwitzen

Am Montag hat Sängerin Madonna ihr erstes Fitnessstudio der Kette "Hard Candy" eröffnet. Wir werfen einen Blick hinein

Madonna, Fitnessstudio Hard Candy

Madonna, Fitnessstudio Hard Candy

Schwitzen und gleichzeitig der Queen of Pop ganz nah sein: Dieser Traum geht jetzt für Madonna-Fans in Erfüllung. Die Sängerin erföffnete am vergangenen Montag (29. November) ihr erstes Studio der Kette "Hard Candy" in Mexiko-Stadt. Der Grund für den Standort liegt für auf der Hand: "Ich habe eine Verbindung zu Mexiko. Etwas, dass ich schon immer gespürt habe. Ich komme schon seit Jahren hierher und ich liebe die Kunst und das Essen", erzählt sie bei der Eröffnung. "Außerdem habe ich hier eine große Fangemeinde. Also ist die Stadt ein guter Ort für einen Auftakt", so Madonna weiter.

An den Wänden des Studios hängen Portraits von Madonna.

An den Wänden des Studios hängen Portraits von Madonna.

Stars beim Sport

So halten sich Promis fit

Die Woche beginnt, die Pflicht ruft: Lucas Cordalis postet ein Selfie aus dem Fitnessstudio. Im Hintergrund versucht sich Daniela Katzenberger an einer kompliziert wirkenden Laufband-Selfiepose.
Einen besseren Fitnesscoach kann man wohl nicht bekommen: Tochter Katherine besucht ihren Vater Arnold Schwarzenegger in der Muckibude.
Ganz schön gelenkig: Supermodel Alessandra Ambrosio zeigt ihren Fans, wie Yoga funktioniert.
Tochter Anja Louise kann sich beim Nachmachen ein Schmunzeln nicht verkneifen: Ein komisches Training macht Mama Alessandra Ambrosio da.

420

Sportbegeisterte können von nun an auf knapp 3.000 qm für einen Jahresbeitrag von 10.000 Pesos (umgerechnet 600 Euro) im Studio von Madonna trainieren. Die Musikerin selbst hat klare Vorstellungen, was ihr Trainingsprogramm angeht: Angeblich vier Stunden täglich trainiert sie mit Hanteln. Auch die Kurse orientieren sich an den Sportgewohnheiten von Madonna.

Zur Eröffnung des Studios gab Madonna außerdem 25 ausgewählten Clubmitgliedern eine persönliche Tanzstunde zur Musik von DJ Paul Oakenfold. Doch auch wenn die mittlerweile 52-Jährige nicht immer persönlich anwesend sein wird, ist sie doch allgegenwärtig: Zahlreiche Porträts zieren die Wände der Trainingsräume, die Inneneinrichtung wurde vollständig nach ihren Vorstellungen umgesetzt. "Alles ist mit Madonna abgestimmt und trägt ihre Handschrift", erklärt ihr Manager im Interview mit "stern.de".

Welches Motto Madonna beim Sport verfolgt, wird übrigens auch schon bei einem Blick auf die Wände des Studios klar: Harder is better (zu deutsch: Je härter, desto besser) prangt dort in roten Lettern.

aze

Das Design des Fitnessstudios ist puristisch gehalten und bewegt sich in rot-weißen Farbwelten.

Das Design des Fitnessstudios ist puristisch gehalten.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche