Kochen

Männer allein am Herd

Wer schnibbelt nur schnell sein Obst, wer wagt sich sogar an Tatar? Gala zeigt, was prominente Hobbyköche so alles anrichten

Männer allein am Herd

Männer allein am Herd

Treibt sie der archaische Gedanke

, die Macht über das Feuer zu gewinnen? Oder die Begeisterung für Bastelei? Geht es darum, Frauen zu umwerben - oder um ein Entspannungsritual? Vermutlich lautet die Antwort: von allem etwas! Männer erobern die Küche. Nicht nur in der Gastronomie, auch zu Hause greifen immer mehr männliche Küchenchefs zu Kochtopf und -löffel.

Stars beim Essen

Mahlzeit!

Das ist Jessica Biels Survival Kit und pures Glück für eine arbeitende Mutter.  
Gekonnt schnippelt sie Tomaten für ihr liebstes Gericht: das "Italian Chicken Cacciatore". Gibt Kim Kardashian hier wirklich die perfekte Hausfrau in strahlendem Weiß? Wohl eher nicht. Mit ihrem Post macht sie bloß Werbung für einen Food-Lieferanten.
Manchmal muss es eben die gute alte englische Küche sein: David Beckham freut sich über lecker "Mushy Peas".
Jamie Masur, Ehemann von Alessandra Ambrosio, zeigt uns das brasilianische Mittagessen der Familie: Frittiertes, soweit das Auge reicht.

205

Männerkochbuch - 33 x ein Mann, ein Herd“, Mosaik bei Golmann, 144 S., 19,95 Euro

"Mal was Richtiges - Männer-Kochbuch. 33 x ein Mann, ein Herd, Mosaik bei Golmann, 144 S., 19,95 Euro.

Wichtig dabei: viele kleine und große Geräte und erstklassige Technik. Der fünfflammige Induktionsherd und ein mannshoher Kühlschrank sollten es schon sein. So ausgerüstet, zaubern Männer dann aus feinsten Zutaten möglichst komplizierte und beeindruckende Gerichte.

Auch Prominente entdecken jetzt immer häufiger die Küche als Raum für Kreativität. Schauspieler, Maler oder Barbesitzer - manche lassen sich beim Brutzeln, Braten und Backen sogar über die Schulter schauen. Wer kommt am Ende über Spaghetti mit Tomatensauce doch nicht hinaus, und wer beeindruckt tatsächlich mit raffinierten Rezepten?

Auf der nächsten Seite verraten Charles Schumann und Norbert Bisky ihr Lieblingsrezept.

Bruno Eyron: "Meiner Meinung nach machen die elegantesten Hotels auch die leckersten Club-Sandwiches".

Bruno Eyron: "Meiner Meinung nach machen die elegantesten Hotels auch die leckersten Club-Sandwiches".

Charles Schumann: Tatar mit Patatas Bravas

Charles Schumann: Angebratenes Tatar mit Patatas Bravas

Charles Schumann empfiehlt sein angebratenes Tartar mit Patatas Bravas.

Zutaten für 4 Personen
400 bis 500 g Rinderfilet (beim Metzger durch den Fleischwolf drehen lassen)
1 bis 2 Zwiebeln
4 bis 6 Frühlingszwiebeln
Olivenöl
Rosmarinzweige
8 bis 10 rohe Kartoffeln
Salz und Pfeffer
Aioli-Sauce


1. Zwiebeln schälen, Frühlingszwiebeln waschen und putzen. Alles fein hacken. Zwiebeln und die Hälfte der Frühlingszwiebeln mit dem Fleisch vermischen, salzen und pfeffern. Vier Frikadellen formen.

2. Die Frikadellen vorab für eine Minute in siedendes Öl oder gleich in die heiße Eisenpfanne geben. Wenig Öl und einen Zweig Rosmarin dazu. Von jeder Seite drei Minuten braten.

3. Kartoffeln schälen und einmal kurz in heißem Wasser blanchieren. Dann in etwas Öl mit den restlichen Frühlingszwiebeln für 20 Minuten in einer zweiten Pfanne kräftig braten. Salzen und pfeffern. Vor dem Servieren trocknen und ausdämpfen lassen. Tatar anrichten, mit Sojasauce verfeinern und die Patatas Bravas mit Aioli-Sauce beträufeln.

Norbert Bisky: Tortilla Española

Norbert Bisky: Tortilla Española

Norbert Bisky verrät sein Rezept für Tortilla Española.

Zutaten für 4 Personen
200 bis 250 g Kartoffeln
1 Zwiebel
1 bis 2 Knoblauchzehen
Olivenöl
4 bis 6 Eier
Salz und Pfeffer


1. Die Kartoffeln schälen, waschen, trocknen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. In einer schweren Pfanne in reichlich Knoblauchöl andünsten. Die trockenen Kartoffelscheiben dazugeben, salzen und pfeffern und bei schwacher Hitze bis zu 40 Minuten braten. Die Kartoffeln sollten nicht braun werden, sondern buttergelb und weich. Deshalb ab und zu die Pfanne schwenken. Wenn die Kartoffeln fertig sind: alles durch ein Sieb schütten. Das Öl zurück in die Pfanne tun.

2. Die Eier verquirlen, salzen und pfeffern. Kartoffeln dazugeben, verrühren und alles mit in die Pfanne geben. 5 bis 8 Minuten sanft braten, die Mischung stocken lassen.

3. Ist die Tortilla fest genug, wird sie mithilfe eines Tellers gewendet und von der anderen Seite zwei bis drei Minuten fertig gebacken.

Star-News der Woche

Gala entdecken