Kate Moss
© Getty Images Kate Moss

Kate Moss Zurück zur Natur

Erst der priesterliche Segen, jetzt das gesunde Landleben: Kate Moss will mal wieder alles ganz anders machen

Für ihr "Ja" hatte sie sich einen ganz besonderen Ort ausgesucht: Eine kleine Kirche auf Sizilien, abseits des Trubels. Ohne Tamtam und die sonst übliche Entourage ließ Kate Moss dort Anfang August ihre Beziehung zu Lover Jamie Hince von einem Priester segnen. Eigentlich nehmen Priester solche Zeremonien äußerst ungern vor, weil so keine Ehe im kirchlichen Sinn gestiftet wird - für Miss Moss machten sie jedoch offenbar eine Ausnahme. Nur Tochter Lila Grace und ein paar Familienangehörige begleiteten das Model vor den Altar.

"Sie ist überzeugt, dass Jamie der Eine ist", sagte eine Freundin der britischen Zeitung "Daily Mirror". Und schob hinterher: "Wenigstens für den Moment." Doch hinter der plötzlichen Lust auf geordnete Verhältnisse steckt weit mehr: Jetzt, wo ihre Modelkarriere so langsam dem Ende entgegengeht, so vertraute Kate Freunden an, wolle sie ihren Lifestyle wirklich grundlegend ändern. Endgültig weg von Sex, Drugs und Rock'n'Roll, hin zu einem ruhigeren Familienleben.

Für den Re-Start sucht Kate seit einiger Zeit intensiv nach geeigneten Häusern. Sie besitzt zwar schon ein Domizil in den Cotswolds - doch das liegt für ihr Vorhaben "Raus aufs Land" viel zu nahe am pulsierenden Leben Londons mit all seinen Versuchungen. Es muss ja nicht gleich die italienische Insel Stromboli sein. Dort checkte Kate einige Immobilien, war aber wohl nur auf der Suche nach einem Ferienapartment.

Wahrscheinlicher ist es, dass sie an die grüne Südwestküste Englands zieht. Eine Villa im Tudor-Stil nahe des Örtchens Golant soll ihr Favorit für Hideaway Nummer zwei sein. Das Anwesen mit großem Garten soll, so verriet ein Insider, gemäß ihren Wünschen in eine Art Bed & Breakfast umfunktioniert werden, damit Freunde jederzeit zu Besuch kommen können. Dort wird mit Glück auch das Geschwisterchen für Lila Grace aufwachsen, an dem Kate und Lover Jamie derzeit intensiv arbeiten. Damit es möglichst bald klappt, schluckt Kate seit Wochen Folsäuretabletten und Vitaminpräparate und versucht sogar, auf ihre geliebten Drinks zu verzichten.

Kate Moss hochschwanger beim Unkrautjäten im Garten. Klingt erst einmal seltsam, aber sie wäre nicht das erste Party-Girl, das die Lust am Feiern verloren und die Liebe zum Land entdeckt hätte.

Martina Ochs