Jessica Biel

Im Netz der Guten

Jessica Biel macht vor, wie man auch online viel bewegen kann. Als Mitbegründerin des "Make The Difference Network" nutzt sie die Chancen einer Netzcommunity um sich sozial zu engagieren

Jessica Biel

Jessica Biel online - das bedeutete bisher Paparazzishots

vom letzten Urlaub mit Freund Justin Timberlake oder glamouröse Aufnahmen vom roten Teppich. Und nun das: Jessica mit Bohrmaschine, Jessica im Behindertenheim und Jessica wandernd in der Wildnis. Die schöne Schauspielerin präsentiert sich im Netz von ungewohnter Seite. Sie strahlt uns nicht länger nur von den Sonnenseiten des Lebens entgegen. Von nun erscheint sie auch dort, wo es seltener was zu lachen gibt. Jessica Biel entdeckt die Wohltätigkeit, und Dank des Online-Netzwerks "Make the Difference Today" kann ihr die ganze Welt dabei zugucken.

Nein, nicht "Studi-Vz": Dies ist Jessica Biels Profil bei "mtdn.com"

Nein, nicht "StudiVz" aber trozdem ganz nah: Jessica Biels Profil bei "mtdn.com"

"StudiVz", "Myspace" oder "Facebook". Die Namen der sozialen Netzwerke sind geläufig, die Zahl der User steigt stetig. Wer kennt wen, wer mag welche Musik und mit wem teilt man die Vorliebe für Erdbeerbonbons? Wo in herkömmlichen Netzwerken die Lust an der Selbstdarstellung aufhört, will Jessica Biel mit Tatendrang ansetzen. mtdn.com ist ein Netzwerk bei dem es vor allem um eines geht: sich sozial zu engagieren. Und das sieht man den User-Profilen auch an. Gruppen wie "Wenn ich trinke, habe ich alle lieb" sucht man hier vergebens. Stattdessen verraten die User, in welchen Bereichen ihre wohltätigen Interessen liegen, welche Organisationen sie unterstützen und wie sie auch im täglichen Leben versuchen, ihre Umgebung sozial und schön zu machen.

Und Jessica Biel ist engagiert: Bei "Serving those who Serve" macht sie zu Ehren des Irakeinnsatzes ihres Cousins Jason mit. Sie setzt sich für den Schutz von Tieren ein - alle ihre Haustiere hat sie aus dem Tierheim. Aber nicht nur das. "Im Alltag versuche ich aktiven Umweltschutz zu leben. Ich fahre ein Hybridauto und trenne meinen Müll," verrät sie in ihrem Profil. Jessicas Freundesliste zählt 125 Wohltäter. Nach "StudiVz"-Maßstäben fast schon das Eingeständnis eines Einsiedlerdaseins, ist diese Zahl aus wohltätiger Sicht ein Grund zur Freude - stecken hinter den 125 Profilen doch potentielle Ehrenämtler. Unter ihnen auch Jessicas Bruder Justin und Papa Jon.

Jessica Biel

Die Himmlische

November 2012:  Vorbildlich- Jessica Biel teilt Decken für die Opfer des Hurrikans Sandy in Rockaway Beach aus.
Das war die Kusskamera auf sie gerichtet: Justin Timberlake küsst Jessica Biel am Rande eines Spiels der Los Angeles Lakers. Die
14. März 2012: Jessica Biel wird auf dem Aprilcover des "W Magazine" abgebildet.
7. Mai 2012: Jessica Biel und Justin Timberlake zeigen sich gemeinsam auf der "MET Costume Institute Gala" im New Yorker Metropo

38

Die Idee hinter dem "Make the Difference Network" ist einfach: "Wir wollen eine Plattform bereitstellen, um den einzelnen mit ehrenamtlichen Organisationen und Sponsoren zusammen zu bringen. Es gibt viele Wohltätigkeitsvereine und sie leisten Super-Arbeit, aber man muss auch von ihnen erfahren um helfen zu können," erklärt Jessica und begründet gleichzeitig, warum sie in diesem Netzwerk der sozialen Art mitmacht. "Es ist ganz egal, ob man spenden möchte, ob man selbst mit anpacken will oder sich einfach informieren möchte. Es ist das Interesse und auch die Diskussion an sich, die schon helfen kann."

Online ein strahlendes Vorbild: Auch Karolina Kurkova hat bei "mtdn.com" ein Profil

Online ein strahlendes Vorbild: Auch Karolina Kurkova hat bei "mtdn.com" ein Profil

Und das Interesse ist vorhanden - kein Wunder, wo die gemeinsame Sache ermöglicht, mit Jess direkt in Kontakt zu treten. Jessicas Pinnwand zieren Einträge von anderen Wohltätern wie Josh, Mojo und Paul. Gegenseitige Ermunterungen und Respektsbekundungen für die geleistete Freiwilligenarbeit ersetzen Partyresumees und Outfitkommentare herkömmlicher Netzcommunities.

Auch andere Stars sind bereits auf den wohltätigen Zug des "Make the Difference Networks" aufgesprungen. Model Karolina Kurkova macht genauso mit wie Schauspieler Dwanye Johnson. Justin Timberlake sucht man noch vergebens. Aber wer weiß - vielleicht hat er sich ja auch ein "mtdn.com"-Pseudonym zugelegt. Das Netz macht es möglich.

Star-News der Woche

Gala entdecken