Gabriele Inaara Begum Aga Khan

Fußball für den guten Zweck

Begum Inaara Aga Khan ist neue Botschafterin der "Football for Hope"-Bewegung - und kämpft für eine bessere Zukunft der Kinder in Afrika

Gabriele Inaara Begum Aga Khan

Gabriele Inaara Begum Aga Khan

Kinder, Frauen und sozial Benachteiligte lagen Begum Inaara , Prinzessin und promovierte Juristin, schon immer am Herzen. Nun hat sie ein neues Projekt: Die 47-Jährige ist Botschafterin der "Football-for-Hope"-Bewegung des Weltfussballverbandes FIFA. Diese Initiative soll eine bessere Zukunft für Kinder in Afrika ermöglichen. "Die FIFA ist stolz, eine derart engagierte Persönlichkeit wie Prinzessin Inaara Aga Khan als Botschafterin für die Football-for-Hope-Bewegung gewonnen zu haben," freut sich FIFA-Präsident Joseph Blatter.

Charity

Spendenhelfer

Halle Berry bei der DKMS-Gala in New York.
Eva Mendes bei der DKMS-Gala in New York.
Olivia Palermo bei der DKMS-Gala in New York.
Whitney Port bei der DKMS-Gala in New York.

15

Und auch die Begum sieht viel Potenzial in ihrem neuen Projekt: "Die FIFA hat durch ihre weltweite Struktur alle Möglichkeiten, die Menschen zu erreichen. Fußball ist die beliebteste Sportart der Welt und kann Millionen Menschen begeistern und ihnen helfen."

Die aktuelle Kampagne zur FIFA-WM 2010 heißt "20 Zentren für 2010" und hat das Ziel, 20 neue "Football-for-Hope"-Niederlassungen in Afrika zu errichten. Außerdem sollen nachhaltige Programme, in deren Mittelpunkt der Fußball steht, Kindern ermöglichen, unabhängig von Geschlecht, Rasse oder Religion ohne Hunger und Gewalt aufwachsen zu können. Mit Hilfe von Begum Inaara Aga Khan wird das ein bisschen einfacher.

Informationsvideo der FIFA: Dr. Gabriele Princess Inaara the Begum Aga Khan on 20 Centres for 2010

aze

Mehr zum Thema

Star-News der Woche