Fitness-Trend Yogalosophy macht Stars süchtig

Jennifer Aniston und Victoria Beckham sind süchtig nach Yogalosophy, dem neuen Fitness-Trend aus Hollywood

"Die beste Form, in der Du jemals warst" verspricht Yogalosophy-Vorreiterin Mandy Ingber ihren Anhängerinnen. Und die kommen in Scharen, vor allem aus Hollywood. Während Jennifer Aniston schon im Januar 2010 verriet, Yogalosophy habe ihr Leben komplett verändert, ist nun auch Victoria Beckham auf den Geschmack gekommen.

Yogalosophy-Erfinderin Mandy Ingber und Jennifer Aniston teilen die Liebe für Yoga.
© FreitextYogalosophy-Erfinderin Mandy Ingber und Jennifer Aniston teilen die Liebe für Yoga.

Angeblich trainiert Posh, die kaum etwas mehr hasst als Sport in Fitnessstudios, viermal die Woche mit der Trainings-DVD von Mandy Ingber. So möchte die dreifache Mutter Geist, Körper und Emotionen in Einklang bekommen. Denn genau das ist die Idee von Yogalosophy: Den Körper auf Bestform trainieren und dabei mit Geist und den eigenen Gefühlen zusammenfließen lassen.

Die Basis bilden sanfte Yogaübungen, die mit einem einfachen Workout kombiniert werden. Dabei wird der Körper gestrecht, die Muskeln gestärkt und - wenn regelmäßig trainiert wird - auch ein Gewichtsverlust erzielt. Besonders letzteres Versprechen dürfte Victoria Beckham sofort von dem neuen Fitness-Trend überzeugt haben.

Jennifer Aniston war gleich so begeistert von dem Training, dass sie auf der neuen DVD sogar eine Einführung geben durfte. "Du wirst regelrecht süchtig danach. Süchtig nach dem Adrenalin. Mandy kombiniert ihr Wissen über Astrologie mit dem über Körper, Seele und Cardio", schwärmte Jennifer über Yogalosophy. Angeblich trainiert die 41-Jährige sechsmal pro Woche und die Bikini-Bilder aus Jennifer Anistons Strandurlaub verraten: Das Training lohnt sich.

rbr