Tagebuch eines Skandals - Cate Blanchett
© Fox Tagebuch eines Skandals - Cate Blanchett

"Tagebuch eines Skandals" Frauen am Rande des Lebenszusammenbruchs

Gänsehaut garantiert: Cate Blanchett und Judi Dench brillieren in einem subtilen Psycho-Drama über eine verhängnisvolle Schulaffäre

Barbara Covett (Judi Dench) will Kollegin Sheba Hart (Cate Blanchett) für sich allein
© FoxBarbara Covett (Judi Dench) will Kollegin Sheba Hart (Cate Blanchett) für sich allein

Story

Für die alternde Lehrerin Barbara Covett (Judi Dench) ist es Liebe auf den ersten Blick: Fasziniert von ihrer neuen Kollegin Sheba Hart (Cate Blanchett), die als Kunstdozentin an die Londoner Oberschule kommt, lässt sie keine Gelegenheit aus, um der jüngeren Frau nahe zu sein. Mit einer Mischung aus Gutmütigkeit und Naivität lädt Sheba ihre neue Bekanntschaft sogar zu Mann (Bill Nighy) und Kind nach Hause ein, nicht ahnend, worauf sie sich einlässt. Denn schon bald entwickelt Barbara echte Stalker-Qualitäten. Jedes Detail ihrer Begegnungen notiert sie akribisch in ihrem Tagebuch. Als Sheba beginnt,sich genervt zurückzuziehen, kommt Barbara der Zufall zur Hilfe.

Wider jede Vernunft lässt sich Sheba auf eine Affäre mit einem 16-jährigen Schüler (Andrew Simpson) ein. Barbara beobachtet das Paar eines Abends beim Sex und beginnt Sheba mit ihrem skandalösen Geheimnis zu erpressen. Unter anderem muss Sheba versprechen, ihre Affäre sofort zu beenden. Doch obwohl ihre Ehe und ihre Karriere auf dem Spiel stehen, kann sie nicht von ihrem Liebhaber lassen. Als Barbara dahinter kommt, sieht sie rot.

Stars

Was für ein meisterliches Duett! Cate Blanchett und Judi Dench spielen einander gekonnt die Bälle zu.

Fazit

Ein feiner Edel-Psychothriller, der gerade deshalb so spannend wirkt, weil sich der Wahnsinn aus einem scheinbar harmlosem Alltag entwickelt.

Trailer