Elvis Presley
© Wireimage.com Elvis Presley

NY Minute Long Live The King!

Elvis Presley starb am 16. August vor 30 Jahren in Graceland. New Yorker Fastfood-Restaurants servieren jetzt das Lieblingssandwich des King, beim Anschalten des Radios ertönt ein peppiges Jailhouse Rock. Nichts geht ohne Elvis diese Woche

Elvis ist der King. Für einen Beweis reicht ein wahlloser Blick in eine Jukebox in New York oder jeglicher anderer Stadt in den USA. Doch momentan haucht the King of Rock & Roll sein Love Me Tender noch öfter als je zuvor. Es ist Elvis-Week. Der King starb am 16. August, wurde 14.30 Uhr in Graceland in seinem Haus tot aufgefunden. Das war vor 30 Jahren - und doch irgendwie starb er nie in den Herzen seiner Fans.

Deshalb dauert die (Trauer)feier auch über eine Woche. Und Elvis ist überall. Beim Anschalten des Radios ertönt ein peppiges Jailhouse Rock. Beinahe jeder Fernsehkanal bringt Sonderprogramme, der TV-Sender TCM zeigt Elvis-Filme in einem nonstop Marathon. Buchläden preisen Elvis-Bücher und Fotobände an. Das Fastfood Restaurant Empanada Mama im Hell’s Kitchen serviert eine Eigenkreation: eine Empanada, also eine frittierte Teigtasche, mit Peanut Butter und Bananen, so wie das Lieblingssandwich des King.

Auch Dylan’s Candy Bar an der Upper East Side bietet Leckeres. Der bekannte Süßigkeiten-Laden bietet Karaoke, und limitierte Schleckereien wie das PEZ-ley. Der PEZ-Bonbon-Spender kommt in einer Dreierpackung mit dem Kopf von Elvis als Soldat, in jung und in alt! Ralph Lauren Tochter Dylan, der der Laden gehört, wollte damit Tribut zollen und außerdem daran erinnern, dass der Sänger selbst eine große Naschkatze war.

Für alle Broadway-Fans gibt es Vegas on Broadway: Elvis, ein Musical über sein bewegtes Leben. Selbst Partys bei Freunden haben ein Elvis-Thema, und häufig nimmt das Ausmaß für den besten Imitator des Kings schon American Idol-ähnliche Ausmaße an. Schon mal Karaoke zu Viva Las Vegas gesungen? Sprengt jede Party!

Höhepunkt der grandiosen Elvis-Woche ist aber unumstritten der Remix des Elvis-Klassikers In The Ghetto mit Lisa Marie Presley. Dank modernster Technik wurde die Stimmen von Elvis und seiner Tochter vermischt und neu aufgelegt. Zu sehen als Video auf AOL oder zu kriegen bei iTunes. Schon jetzt wird gemunkelt das Elvis es damit noch einmal auf Platz Eins der Charts schaffen wird. All Shook Up ist dann wohl nicht nur der Elvis-Song.

Zuviel Huldigung? Erst vergangene Woche wurde Elvis in Durham in North Carolina gesehen – im Supermarkt. Eine Umfrage ergab: Sieben Prozent der amerikanischen Bevölkerung (das sind rund 20 Millionen Menschen!) glauben noch immer, dass Elvis lebt - und vermutlich anonym auf einer abgeschiedenen Ranch neue Songs schreibt. Ein Comeback hat er diese Woche ganz bestimmt. Long live the King.

Vanda Bildt