Harald Schmidt
© CoverMedia Harald Schmidt

Harald Schmidt "Auf Durchzug stellen, was Kritik angeht"

Entertainer Harald Schmidt hat sein Erfolgsrezept verraten.

Harald Schmidt (55) hat einen Weg für sich gefunden, sich nicht nerven zu lassen.

Im Interview mit 'Tik Online' sprach der Entertainer ('Schmidteinander'), der letztes Jahr mit der 'Harald Schmidt Show' von Sat.1 zum Bezahlsender Sky wechselte, darüber, wie er es schafft, gelassen mit den Medien umzugehen: "Auf Durchzug stellen, was Kritik angeht und erbarmungslos seinen Stiefel durchziehen. Man kann es üben, aber meistens geht es, weil … Sie werden ja häufig von Leuten mit unvollständigem Gebiss gefragt, ob man sich Sorgen um den Job macht, und dann geht das schon!"  

Seit fast 25 Jahren ist der in Neu-Ulm geborene Schauspieler, Kabarettist und Moderator im Fernsehen zu bewundern - mit mal mehr und mal weniger Quotenerfolg. Wie er schafft, so lange im Showbiz durchzuhalten? "Wenig Alkohol, ich rauche nicht, kein Sport und ich gehe früh schlafen", witzelte der Altmeister. 

Zuletzt fragte die 'Welt' bei dem TV-Idol nach, ob es ihn stören würde, dass die Quoten seiner 'Harald Schmidt Show' bei Sky nicht so hoch sind, wie er aus früheren Zeiten gewohnt ist. Gewohnt lässig antwortete Harald Schmidt darauf: "Meine Ruhmsucht ist längst befriedigt. Außerdem habe ich an jedem Sendetag ein ausverkauftes Studio. Ich kann mir vorstellen, wie es ist, zehn Millionen Zuschauer zu haben. Aber das will ich mir nicht vorstellen, weil ich weiß, was das für eine Sendung wäre. Grauenhaft! […] Weniger Ruhm bedeutet auch, weniger oft angesprochen und fotografiert zu werden."

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild