Beyoncé Knowles
© Getty Images Beyoncé Knowles

Beyoncé Knowles Comeback mit "Destiny's Child"

Acht Jahre nach der Trennung von "Destiny's Child" hat sich Beyoncé Knowles wieder mit ihren Bandkolleginnen Michelle Williams und Kelly Rowland zusammengetan. Der neue Song des Trios heißt "Nuclear", ein Album erscheint schon Ende Januar

"Destiny's Child" melden sich nach achtjähriger Pause zurück: Wie Sängerin und Frontfrau Beyoncé Knowles am Donnerstag (10. Januar) bekanntgab, hat sie sich wieder mit ihren ehemaligen Bandkolleginnen Michelle Williams und Kelly Rowland zusammengetan. "Ich bin so stolz, dass ich den ersten eigenen 'Destiny's Child'-Song nach acht Jahren ankündigen kann!", schrieb sie auf Facebook.

Laut US-Medienportalen wie "mtv.com" heißt das Lied "Nuclear". Es soll am 29. Januar auf dem Album "Love Songs" erscheinen, das sonst aus früheren Songs, darunter "Say My Name" und "Emotion", besteht.

Für viele Fans dürfte das Comeback der einst erfolgreichen Frauenband überraschend kommen. Denn noch im Sommer 2012 hatte Kelly Rowland sich in einem Interview mit dem Musiksender dagegen ausgesprochen. "Wenn es den Wunsch gäbe, hätten wir ein Comeback geplant. Aber im Moment genießen wir einfach nur unsere Freundschaft. Das ist das größte Geschenk", sagte sie.

Die Sängerinnen waren in der Vergangenheit auch ohne ihre Bandkolleginnen erfolgreich: Vor allem Beyoncé startete als Solokünstlerin durch und landete mit Songs wie "Crazy In Love", "Halo" oder "Sweet Dreams" in den USA und Europa Top-Ten-Hits. Michelle Williams feierte als Gospel-Sängerin und Broadway-Schauspielerin ("Chicago") Erfolge, Kelly Rowland hatte gemeinsam mit David Guetta den weltweiten Nummer-eins-Hit "When Love Takes Over".

Nun versuchen Beyoncé Knowles, Michelle Williams und Kelly Rowland ihr Glück wieder als Gruppe. Sie sind übrigens nicht die einzigen Pop-Künstler, die in dieser Woche mit einem Comeback bei den Fans für Begeisterung sorgten: Auch Justin Timberlake, der sich in den vergangenen Jahren auf seine Schauspielkarriere konzentriert hatte, will sich schon bald mit neuer Musik zurückmelden.

Beyoncé Knowles: Kelly Rowland, Beyoncé Knowles und Michelle Williams waren bis 2005 als "Destiny's Child" erfolgreich. Die R&B-Band wurde 1990 gegründet. Williams stieß erst im Jahr 2000 dazu und ersetzte LaTavia Roberson und LeToya Luckett.
© CorbisKelly Rowland, Beyoncé Knowles und Michelle Williams waren bis 2005 als "Destiny's Child" erfolgreich. Die R&B-Band wurde 1990 gegründet. Williams stieß erst im Jahr 2000 dazu und ersetzte LaTavia Roberson und LeToya Luckett.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild