Roman Polanski: Missbrauchsopfer schreibt Memoiren | GALA.DE