Skyfall - James Bond
© PR/ Sony Skyfall - James Bond

James Bond Filmstart des Jahres

Der neue Streifen um den Superspion James Bond, "Skyfall", kommt beim Kinopublikum gut an: 2,1 Millionen Besucher wollten ihn am Startwochenende schon sehen

2,1 Millionen Besucher am Startwochenende, bester Bond-Filmstart aller Zeiten und auch erfolgreichste erste Filmtage in der Verleihgeschichte von "Sony Pictures" - mit diesen Superlativen feiert der Verleih das große Interesse an neuen 007-Abenteuer "Skyfall", das seit dem 1. November im Kino läuft. Zwischen dem regulären Filmstart am Donnerstag und dem Sonntag waren es 1,88 Millionen Besucher, bestätigt am Montag auch "Media Control". Die Differenz von 220.000 Zuschauern zu der Zahl des Verleihs erklärt sich durch Previews, die schon am Mittwoch stattfanden.

Zum Vergleich wurde der letzte extrem erfolgreiche Filmstart angeführt: Das war im Jahr 2008 "Harry Potter und der Halbblutprinz" mit 2,22 Millionen Zuschauern bis zum Ende des Wochenendes.

Und das, obwohl dieser Bond-Film es ganz besonders schwer hatte: Noch während der Planungsphase und vor Drehstart ging im Jahr 2010 das ausführende legendäre "MGM"-Studio pleite und das Schicksal des britischen Agenten war monatelang unsicher. Erst im November 2010 hieß es, nach dem offiziellen Konkurs, dass die Gläubiger einem Rettungsversuch zustimmen, auf ihre Forderungen verzichten und dafür MGM-Aktien akzeptieren - damit war die Bühne wieder frei für 007.

Ab Herbst 2011 wurde mit Daniel Craig in der Hauptrolle, mit Naomie Harris und Bérénice Marlohe in den Frauenrollen, mit Ben Wishaw, Judi Dench, Ralph Fiennes, Albert Finney und mit Javier Bardem als Bösewicht gedreht. Als Regisseur war der sonst gar nicht Action-lastige Sam Mendes ("Zeiten des Aufruhrs", "Away We Go") am Set. Die Stimmung dort soll nach Angaben der Darsteller sehr gut gewesen sein. So erzählte Bond-Girl Bérénice Marlohe der britischen "Ok": "[Daniel] war großartig. Er ist so charmant und witzig und ein guter Mensch, ein wundervoller Mensch. Es war ein wahres Vergnügen, mit ihm zu arbeiten."

Die einen vergnügt am Set, die anderen vergnügt im Kino - scheint so, als hätten die Bond-Macher auch diesmal alles richtig gemacht und der Agentenkarriere eine weitere erfolgreiche Station beschert. Die Erwartungen an den nächsten Teil steigen schon.

cfu

Casino-Szene mit Bondgirl Bérénice Marlohe