Cannes 2012: Mads im Glück | GALA.DE