Kinotipp

"Spider-Man 3"

Im dritten Teil des Action-Spektakels wird Schwiegermutter-Liebling Tobey Maguire richtig böse: Spider-Man entdeckt seine dunkle Seite

Spider-Man Tobey Maguire

Spider-Man Tobey Maguire

Story

() ist überglücklich, weil sein Leben endlich in geregelten Bahnen verläuft: Das Studium geht schneller voran als er dachte, und ganz feiert ihn als sympathischen Superhelden. Der perfekte Zeitpunkt, um endlich seiner großen Liebe () einen Heiratsantrag zu machen. Doch natürlich kommt alles ganz anders: Eine unheimliche, klebrige Substanz überzieht seinen Spider-Man-Anzug, verfärbt ihn pechschwarz und verleiht neue, ungeahnte Kräfte. Leider keine guten: Nun kommt Parkers dunkle, rachsüchtige Seite ans Licht. Der einst so liebenswerte junge Mann wird immer aggressiver und egoistischer, so dass sich selbst Mary Jane langsam von ihm abwendet. Doch Peter muss nicht nur seinen persönlichen Dämon bezwingen. Kumpel () tritt in die Fußstapfen seines Vaters und kämpft nun als "Green Goblin" gegen ihn. Und dann gibt es da noch den geheimnisvollen Sandman () und den hinterhältigen Venom (), die beide nur eins wollen: Tod...

Stars

Kirsten Dunst und James Franco sind bereits alte Spider-Man-Bekannte, die man gern wiedersieht. Besonderes Highlight: Tobey Maguires großartige Tanzeinlagen.

Fazit

Teil 3 des Abenteuer-Spektakels steht seinen beiden Vorläufern in nichts nach. Da freut uns doch, dass der vierte Teil bereits in Arbeit ist.

Spider-Man entdeckt neue Gegner - und seine dunkle Seite

Spider-Man entdeckt neue Gegner - und seine dunkle Seite

Star-News der Woche