Madeleines
© David Loftus/ Dorling Kindersley Madeleines

Gebäck Tea Time

Köstliches Gebäck verfeinert den Fünf-Uhr-Tee

Madeleines mit Lemon-Curd

Die gelernte Patissière Rachel Khoo hat österreichisch-malaiische Wurzeln und wuchs in London auf. Von ihrer Wahlheimat Frankreich lässt sie sich inspirieren - diese 120 französischen Rezepte verfeinerte sie jeweils mit ihrer persönlichen Note. ("Paris in meiner Küche", Dorling Kindersley, 288 S., 24,95 Euro)
© David Loftus/ Dorling KindersleyDie gelernte Patissière Rachel Khoo hat österreichisch-malaiische Wurzeln und wuchs in London auf. Von ihrer Wahlheimat Frankreich lässt sie sich inspirieren - diese 120 französischen Rezepte verfeinerte sie jeweils mit ihrer persönlichen Note. ("Paris in meiner Küche", Dorling Kindersley, 288 S., 24,95 Euro)

Zutaten für 24 Stück
3 Eier, 130 g Zucker, 200 g Mehl, 1⁄2 Päckchen Backpulver, abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone, 20 g Honig, 60 ml Milch, 200 g Butter, zerlassen, 125 g Himbeeren, Puderzucker zum Bestäuben
Für den Lemon-Curd: abgeriebene Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone, 1 Prise Salz, 40 g Zucker, 45 g Butter, 2 Eigelb

1 Eier und Zucker dickschaumig aufschlagen. Mehl, Backpulver und Zitronenschale mischen. Honig, Milch und Butter verrühren, dann unter die Eimasse rühren. Die Mehlmischung portionsweise unterheben. Den Teig zugedeckt einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

2 Für den Lemon-Curd inzwischen Zitronenschale und -saft, Salz, Zucker und Butter in einen kleinen Topf geben. Langsam erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat und die Butter geschmolzen ist. Vom Herd nehmen. Eigelbe verquirlen, zur Zitronenmischung gießen und kräftig unterrühren. Den Topf wieder auf den Herd stellen und bei schwacher Hitze weiterrühren, bis der Lemon-Curd dick wird. Dabei beständig rühren. Vom Herd nehmen und durch ein Sieb in eine Schüssel streichen. Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche legen und mindestens 1 Stunde kühl stellen.

3 Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Eine Madeleines-Form (12 Mulden) mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Den Lemon-Curd in einen Spritzbeutel mit kleiner spitzer Lochtülle füllen und in den Kühlschrank legen. Je 1 gehäuften Esslöffel Teig in die Mulden der Form füllen und je 1 Himbeere hineindrücken. 5 Minuten backen, dann den Ofen auf 160 Grad runterschalten und die Madeleines noch 5 Minuten weiterbacken.

4 Aus der Form lösen, kurz abkühlen lassen. Form abwaschen, abtrocknen und die restlichen Madeleines ebenso backen. Mit dem Spritzbeutel je 1 Teelöffel Lemon-Curd in die Madeleines spritzen. Mit Puderzucker bestäuben, sofort servieren.

Madeleines mit Lemon-Curd
© David Loftus/ Dorling KindersleyMadeleines mit Lemon-Curd

article
230221
Tea Time
Gebäck: Tea Time | GALA.DE
Köstliches Gebäck verfeinert den Fünf-Uhr-Tee
http://www.gala.de/lifestyle/gourmet/desserts/gebaeck-tea-time_230221.html
2012-11-06T10:42:08+0100
http://image.gala.de/v1/cms/iJ/madeleines_5246238-ORIGINAL-04_top_square.jpg?v=7009097
gourmet, dessert, gebäck, tea time, madeleines, lemon curd, paris in meiner küche, dorling kindersley,
lifestyle