Makabere Challenge
Makabere Challenge

Makabere Challenge bigFM-Moderator Rob Green will Kaninchen schlachten

Riesen-Shitstorm auf facebook: Moderator Rob Green will ein Kaninchen töten, kochen und essen

Ist das ein schlechter Scherz?

Makabere Challenge

Die Ankündigung des Moderators des Radiosenders bigFM sorgte für Empörung und Aufregung im Internet: Im Rahmen einer Challenge will er live auf Sendung ein Kaninchen töten. Danach will er es kochen und essen. Wüste Beschimpfungen von Tierschützern waren die Folge. Die meisten User waren schockiert darüber, dass der Moderator nur zu Unterhaltungszwecken ein Lebewesen töten will. Entsprechend deutlich waren die Kommentare an den Moderator und dem Challenge-Forderer:

Makabere Challenge

Makabere Challenge

Makabere Challenge

Makabere Challenge

Auch PETA Deutschland reagierte auf den Post:

Makabere Challenge

Die Aktion erinnert an die Tötung von Kaninchen in Schulen in der Vergangenheit. In verschiedenen Fällen hatten Biologie-Lehrer Kaninchen getötet und geschlachtet, um den Schülern vor Augen zu führen, dass Fleisch eben nicht aus der Kühltruhe kommt. Man wollte ein Bewusstsein dafür schaffen, dass für jedes Stück Fleisch ein Lebewesen sterben muss. Auch Rob Green hält dagegen und erklärte, dass es sich bei dem Kaninchen um ein Schlachtkaninchen handle, das ohnehin getötet werden würde.

Bis jetzt ist unklar, ob der Moderator seine Aktion tatsächlich durchziehen wird. Möglicherweise handelt es sich auch um eine geschmacklose PR-Aktion, um sich und den Sender ins Gespräch zu bringen. Zu hoffen wäre es für das Kaninchen.