Makrelen-Tataki
© Fackelträger Verlag Makrelen-Tataki

Sushi Pikanter Sushi-Salat

Makrelen auf die japanische Art - nach einem Rezept des britischen TV-Kochs Valentine Warner

Der britische TV-Koch Valentine Warner präsentiert mehr als 100 einfache sommerliche Gerichte aus saisonalen Zutaten ("Frisch & einfach kochen", Edition Fackelträger, 272 S., 24,95 Euro).
© Fackelträger VerlagDer britische TV-Koch Valentine Warner präsentiert mehr als 100 einfache sommerliche Gerichte aus saisonalen Zutaten ("Frisch & einfach kochen", Edition Fackelträger, 272 S., 24,95 Euro).

Makrelen-Tataki

Zutaten für zwei Portionen
1 TL Sesamsamen, 1 mittelgroße, sehr frische, ausgenommene Makrele, 1 Stück frischer Ingwer, etwa einen halben Daumen groß, 2 kleine Frühlingszwiebeln, 1/3 geröstetes Noriblatt, 2 TL japanische Sojasoße, 1 1/2 TL Sesamöl, 1 Spritzer Zitronensaft

1 Die Sesamsamen in einer kleinen Pfanne goldbraun anrösten, dann herausnehmen und abkühlen lassen.

1 Für die Knödel filetieren, entgräten und enthäuten. Die zellophanartige Haut der Makrele abziehen, den Fisch mit einem sehr scharfen Messer in kleine Stücke schneiden und in die Schüsseln legen, aus denen er gegessen wird.

3 Ingwer schälen und superfein hacken. Die äußere Schicht der Frühlingszwiebeln abziehen und Verwelktes ganz entfernen. Frühlingszwiebeln in winzig kleine Ringe schneiden. Dann zusammen mit dem Ingwer und den Sesamsamen zum Fisch geben. Das geröstete Noriblatt grob zerbröseln und ebenfalls dazugeben.

4 Die Zutaten mit Sojasoße, Sesamöl und Zitronensaft vermengen. Sofort mit Stäbchen essen.

Sushi-Salat: Makrelen-Tataki
© Fackelträger VerlagSushi-Salat: Makrelen-Tataki