Suppen und knusprige Brote
© PR Suppen und knusprige Brote

Gourmet-Rezept Alles im Fluss

Diese Suppe löffelt man gern aus: Exoten wie Kokos und Zitronengras sorgen für das fernöstliche Aroma

Thailändische Kürbis-Kokossuppe
© PRThailändische Kürbis-Kokossuppe

Thailändische Kürbis-Kokossuppe

Zutaten für vier Personen
FÜR DIE GEWÜRZPASTE:
1/2 TL Krabbenpaste, 2 lange rote Chilis, gehackt, 1/4 TL weiße Pfefferkörner, 2 EL thailändische Chilipaste, 2 Knoblauchzehen,
Salz

FÜR DIE SUPPE: 3 TL Öl,
5 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten, 125 ml Kokoscreme
(Paste aus püriertem Kokosfleisch), 500 ml Hühnerbrühe,
2 Zitronengrasstangen ohne grüne Teile, weich geklopft, 875 ml Kokosmilch, 750 g Kürbis, in 2 cm große Würfel geschnitten,
250 g Garnelen, küchenfertig ,
1 EL thailändische Fischsauce,
4 EL Thai-Basilikumblätter

AUSSERDEM BENÖTIGT: Alufolie

1 Für die Gewürzpaste die Krabbenpaste in Alufolie wickeln und ca. 1 Min. unter den heißen Ofengrill legen. Dann mit Chilis, Pfefferkörnern, Chilipaste, Knoblauch und 1 Prise Salz pürieren und beiseitestellen.

2 Für die Suppe das Öl in einem stark erhitzten Wok schwenken. Die Frühlingszwiebelringe darin 1 bis 2 Min. leicht bräunen, herausnehmen und beiseitestellen. Die Kokoscreme in den Wok geben und bei hoher Temperatur zum Kochen bringen, danach ca. 10 Min. köcheln lassen, bis das Fett der Kokoscreme ausperlt.

3 Die Gewürzpaste unterrühren und bei mittlerer Temperatur 1 bis 2 Min. köcheln lassen. Brühe, Zitronengras, Kokosmilch, Kürbis und die Frühlingszwiebeln dazugeben. Im geschlossenen Wok 8 bis 10 Min. köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist. Den Deckel abnehmen, die Garnelen dazugeben und 2 bis 3 Min. in der Suppe garen. Fischsauce und Thai-Basilikum unterrühren und servieren.