Justin Timberlake
© WireImage.com Justin Timberlake

Justin Timberlake Noch ein Restaurant

Justin Timberlake will ein weiteres Restaurant eröffnen. Das "Southern Hospitality" soll einen Außenposten in Manhattan bekommen

Er ist Sänger, Tänzer, Schauspieler und - was viele nicht wissen - auch noch Restaurantbesitzer. Justin Timberlake ist bereits Besitzer des "Chi" in West-Hollywood, das "Destino" und des "Southern Hospitalty" in New York. Letzteres soll nun einen Außenposten im Manhattaner Viertel Hell's Kitchen bekommen. Als Investoren sollen nach Angaben der "New York Post" bereits "One Republic" Sänger Ryan Tedder sowie MTV-Gründer Bob Pittman feststehen.

Im Sommer 2007 eröffnete Justin Timberlake gemeinsam mit seinen Partnern Trace Ayala und Eytan Sugarman das Grillrestaurant "Southern Hospitality" in New York. Der Außenposten in Hell's Kitchen soll doppelt so groß werden wie das Ursprungs-Lokal und sich ebenfalls auf die Küche der Südstaaten spezialisieren, mit der das Multitalent aufgewachsen ist.

Neben seinen Restaurantplänen konzentriert sich Justin Timberlake weiter auf seine Schauspielkarriere und steht gerade für den Film "Friends with Benefits" vor der Kamera. Die gemeinsamen Sex-Szenen mit seiner Filmpartnerin Mila Kunis haben in den USA für soviel Aufsehen gesorgt, dass der Film nun laut "Bild.de" als nicht jugendfrei eingestuft wurde. Etwas gesitteter geht es in dem Facebook-Film "The Social Network" zu, der momentan in den Kinos zu sehen ist. Dort spielt Timberlake Sean Parker, den Mitbegründer der Musiktauschbörse Napster.

kma