Scotch Eggs
© Edel Scotch Eggs

Buletten Schottische Buletten

Wachteleier treffen auf Schweinehack - eine ebenso überraschende wie delikate Kombination

Christian Rach zeigt in seinem Buch, wie man Freunde kulinarisch verwöhnt. ("Das Gästebuch. Kochen für besondere Anlässe", Edel, 192 S., 24,95 Euro).
© EdelChristian Rach zeigt in seinem Buch, wie man Freunde kulinarisch verwöhnt. ("Das Gästebuch. Kochen für besondere Anlässe", Edel, 192 S., 24,95 Euro).

Scotch Eggs

Zutaten für zwölf Stück
12 Wachteleier, 400 g Schweinehack, 1 Knoblauchzehe, 3 Hühnereier, 1 Msp. Paprikapulver, edelsüß, 1 EL gehackter Salbei, 60 g Semmelbrösel, 2 EL Mehl, 300 ml Sonnenblumenöl, Salz, Pfeffer

1 Wachteleier vorsichtig in einen Topf mit kochendem Wasser gleiten lassen und in drei Minuten hart kochen. Eier abgießen, abschrecken und pellen.

2 Schweinehack in eine Schüssel geben. Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Dann den Knoblauch, ein Hühnerei, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Salbei und einen Esslöffel Semmelbrösel zum Hackfleisch geben und alles gut mischen.

3 Zwölf gleich große Kugeln aus der Masse formen. In jede Kugel ein Loch drücken und jeweils ein Wachtelei hineinsetzen. Die Kugeln schließen und rund formen.

4 Restliche Semmelbrösel und Mehl getrennt in zwei tiefe Teller geben. Restliche Hühnereier in einer Schüssel verquirlen. Scotch Eggs zuerst in Mehl wälzen, das überschüssige Mehl vorsichtig abklopfen, dann durch die verquirlten Eier ziehen und zuletzt in den Semmel bröseln wälzen.

5 Frittieröl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Scotch Eggs darin rundherum goldbraun ausbacken. Anschließend zum Entfetten auf Küchenpapier setzen und abkühlen lassen. Mit Senf oder Remoulade servieren.

Schottische Buletten
© EdelSchottische Buletten