Twilight

Überirdisch coole Clique

Der Hype um die Blutsauger-Saga "Twilight" reißt nicht ab. GALA verrät, wie es weitergeht und präsentiert die Stars aus dem Kino-Erfolg privat

Twilight - Kristen Stewart, Robert Pattinson

Sie sind die wohl attraktivsten Vampire der Kinogeschichte. Anders als die Blutsauger in den klassischen "Dracula"-Filmen lehren uns die ätherisch-coolen ""-Wesen nicht das Fürchten, sondern lösen ein wohliges Schaudern aus. Als wäre das nicht Grund genug, sich in diese Untoten-Clique unsterblich zu verlieben, sieht die Truppe auch ohne cremeweiße Schminke und topasfarbene Kontaktlinsen unverschämt gut aus.

Twilight

Die "Twilight"-Clique

Kristen Stewart (Bella)
Nikki Reed (Rosalie)
Elizabeth Reaser (Esme Cullen)
Robert Pattinson (Edward Cullen)

7

Vor allem um reißt sich mittlerweile halb Hollywood. Beim "Oscar" buhlten und um seine Gunst, sein Best Buddy heißt , und ließ sich in ihrer TV-Show nur zu gern von ihm in den Hals beißen. Richtig gut befreundet sind auch Robert Pattinson und die anderen "Twilight"-Stars, man trifft sich abseits des Sets - auf Filmpremieren und in den angesagten Bars von Los Angeles.

Nachdem Teil eins allein in den USA fast 150 Millionen Euro eingespielt hat, geht der jetzt in die nächste Runde: In diesen Tagen beginnen in Vancouver die Dreharbeiten zur "Twilight"-Fortsetzung "New Moon", für die ein Teil der Schauspieler bereits nach Kanada gereist ist. Mit von der Partie ist , die sich im Kampf um die Rolle der Vampirin Jane klar gegen die Konkurrenz durchsetzte. So einfach hatte es nicht: Sie musste in mehreren Castings beweisen, dass sie eine Werwölfin mimen könnte. Im November soll der Film in die US-Kinos kommen, am 7. Januar 2010 startet er in Deutschland. Zu diesem Zeitpunkt wird Teil drei der Saga, "Eclipse", bereits abgedreht sein. Von wem, ist derzeit noch ungewiss - momentan wird mit mehreren Regisseuren verhandelt, darunter .

Filmszenen

"Twilight"

Szenenbild aus "Twilight" Nr.12
Szenenbild aus "Twilight" Nr.06
Szenenbild aus "Twilight" Nr.14
Szenenbild aus "Twilight" Nr.17

13

Was macht die Faszination der Vampir-Familie Cullen aus? Warum wünschen sich viele Fans nichts sehnlicher, als in die Blutsauger-Villa einzuziehen, Willkommens-Biss inklusive? Das Erfolgsrezept von "Twilight"-Schöpferin Stephenie Meyer, deren vier "Bis(s)"-Romane die deutsche Hardcover- und Taschenbuchbestsellerliste anführen, ist so einfach wie genial: Ihre Vampire sind quasi perfekt. Sie schlafen nie, sehen nach ihrer Verwandlung besser aus als je zuvor, sind hochgebildet und auch sonst fix im Köpfchen.

Dazu haben sie - im letzten Teil der Romanserie - ausdauernden, geradezu überirdisch guten Sex. Sogar das unappetitliche Blutsaugen hat Meyer ihrem Rudel weitgehend abtrainiert: Die Cullens stillen ihren Durst ausschließlich an Tieren. Menschen werden nur gebissen, wenn es gilt, Edwards Liebste Bella zu verteidigen. Und das ist doch schon wieder etwas Gutes.

Star-News der Woche