Blake Lively, Gossip Girl
© WireImage.com Blake Lively, Gossip Girl

TV-Tipp "Gossip Girl": Göttlich gemein

Derzeit startet mit "Gossip Girl" eine neue Nachmittagsserie auf "ProSieben", die Fans von "Eiskalte Engel" oder "O.C. California" begeistern wird

"Für Gossip Girl gibt es nichts Schöneres als einen guten Zickenkrieg.

Und dieser könnte ein Klassiker werden …"

"Gossip Girl" weiß alles über jeden und schreibt eben dieses fleißig in ihren, für alle Welt zugänglichen, Internet-Blog. Niemand jedoch weiß etwas über "Gossip Girl". Und das wiederum macht die Sache ungeheuer spannend. Sie fragen sich, wovon wir eigentlich reden?

Seit dem 18. April warten Fans Woche für Woche um 16 Uhr auf ihre Dosis der neuen Teenie-Drama-Serie aus den USA. "ProSieben" sicherte sich die Rechte und strahlt die erste Staffel der Erfolgsserie aus.

"Gossip Girl" steht für Sex, Schönheit, Geld und Macht und die erquickenden Fäden zwischen diesen großen Begriffen. Ganz in alter "Eiskalte Engel"-Manier machen sich die Stars der Serie genüsslich das Leben zur Hölle und geben sich allerlei Leidenschaften hin. Serienheldin Serena Vanderwoodsen (gespielt von einer herrlich erfrischenden Blake Lively) frönte der Leidenschaft nach dem Freund ihrer besten Freundin allerdings zu ausschweifend: Die erste Folge beginnt mit Serenas Rückkehr nach Manhattan, nachdem sie monatelang im Ausland untertauchte. Trotzdem - Untreue verjährt nicht, und als Blair (Leighton Meester), unangefochtene Königin und Herrscherin der noblen "Constance Billard"-Schule, Wind von der Kurzaffäre bekommt, beginnt eben oben erwähnter Zickenkrieg, der das "Gossip Girl" eben so entzückt.

Da hilft es auch nicht, dass sich Nate (Chace Crawford), der smarte Freund Blairs, vermeintlich auf seinen Anstand besinnt und bei seiner fast schon Verlobten bleibt - Serena muss kämpfen, für ihre Freundschaft zu Blair und um ihren Platz in Manhattans Teenie-High-Society. Aber da das Leben niemals einseitig ist, lernt Serena bald nach ihrer Rückkehr den smarten Dan (Penn Badgley, übrigens auch im wahren Leben mit seiner Serien-Partnerin verbandelt) kennen und verliebt sich in den humorvollen Außenseiter.

Es wäre natürlich keine Drama-Serie, gäbe es nicht auch einen gutaussehenden, ebenso charmanten wie gefährlichen Fiesling. Chuck Bass (Ed Westwick) liebt Frauen und Macht: Und er weiß genau, wie er beides bekommt und hat keine Scheu, für seine Leidenschaften alles zu tun, was nötig ist.

Aber wer ist eigentlich die Erzählerin der Serie, die Person "Gossip Girl"? Nun, das ist das einzige Geheimnis, das die Schreiberin des meist gelesenen Blogs von "Manhattans Elite" nicht verrät. Wer weiß, vielleicht können Sie sie ja irgendwann enttarnen …

Unterschiedliche Freunde: Nate (Chace Crawford) und Chuck (Ed Westwick)
© WireImage.comUnterschiedliche Freunde: Nate (Chace Crawford) und Chuck (Ed Westwick)