Paris Hilton, Katy Perry, Jennifer Lopez, Ashley Tisdale
© Getty Images Paris Hilton, Katy Perry, Jennifer Lopez, Ashley Tisdale

This Is It - Michael Jackson Michaels letzter großer Auftritt

Am 28. Oktober feierte in 19 Städten weltweit der Michael-Jackson-Film "This Is It" mit einem unglaublichen Starauflauf Premiere: Tausende sahen den letzten Auftritt des King Of Pop

So einen Auftritt hätte sich der König des Pop gewünscht: Tausende Zuschauer, darunter zahlreiche A-Promis, sahen gestern die Premiere des Michael-Jackson-Films "This Is It". "High School Musical"-Regisseur Kenny Ortega, der bei "This Is It" Regie führte, wurde vor den Zuschauern in Los Angeles melodramatisch: "Dieser Film ist das letzte heilige Vermächtnis unseres Führers und Freundes ".

In 19 verschiedenen Metropolen der Welt feierte "This Is It" in der Nacht Premiere und überall waren die roten Teppiche voller Stars: In Los Angeles posierte Teenie-Idol Ashley Tisdale im "King Of Pop"-Shirt, Paris Hilton wirbelte vor den Fotografen. Auch Will Smith war zwar bestens gelaunt, hatte aber vor lauter Posieren Angst, den Film zu verpassen; Katy Perry amüsierte sich indes mit "American Idol"-Liebling Adam Lambert. In London waren die Jungs von Westlife dabei, auch Katie Prices Ex Peter Andre und Spice Girl Mel B wollten sich den Film nicht entgehen lassen. Bei der Deutschland-Premiere in Berlin wurden unter anderem Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker gesichtet.

Die Reaktionen auf den Film waren überwiegend positiv, obwohl bereits im Vorfeld Fangruppen zu einer Boykott-Aktion mit dem naheligenden Namen "This Is Not It" aufgerufen hatten. Auch in Los Angeles gab es vereinzelte Fan-Proteste, doch die verstummten unter den Jubelgesängen der Promis und dem Klingeln der Kassen. Michaels beste Freundin Elizabeth Taylor, die den Film schon vor allen anderen sehen durfte, nannte ihn "das brillianteste Stück Film, das ich je gesehen habe".

Die Produktionsfirma Sony hat weltweit nur 15.000 Kopien von "This Is It" ausgegeben. Da der Film nur zwei Wochen lang in den Kinos laufen soll, müssen sich die MJ-Anhänger beeilen, wenn sie Michael Jackson noch einmal auf der ganz großen Leinwand sehen wollen.

pfl