Tatort

Verschobener Terror-Krimi läuft Ostern

Der zu Jahresbeginn verschobene "Tatort" aus Dortmund hat endlich einen Sendetermin. "Sturm" gibt es am Ostermontag

Der "Tatort: Sturm" läuft nun am Montag, 17.04.17, um 20:15 Uhr im Ersten: Nicht weit entfernt vom Tatort entdeckt Kommissar P

Der "Tatort: Sturm" läuft nun am Montag, 17.04.17, um 20:15 Uhr im Ersten: Nicht weit entfernt vom Tatort entdeckt Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) ein Büro, in dem spät in der Nacht gearbeitet wird

Der verschobene Krimi aus Dortmund, "Tatort: Sturm", wird "nach aktueller Planung am 17. April" ausgestrahlt. Das berichtet "Der Tagesspiegel" unter Berufung auf , WDR-Fernsehfilmchef und "Tatort"-Koordinator in der ARD. Ursprünglich geplant war der "Tatort" für den Neujahrsabend. Doch wegen Parallelen zum Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin im Dezember 2016 hatten die Senderverantwortlichen entschieden, diesen Krimi mit etwas mehr zeitlichem Abstand zu zeigen. Anschließend wurde es etwas unübersichtlich.

Tatort musste verschoben werden

Die Ausstrahlungstermine von "Sturm" und dem Saarland-"Tatort: Söhne und Väter" - eigentlich für 29. Januar vorgesehen - wurden zunächst getauscht. Dabei hatte man offenbar einen anderen wichtigen Termin übersehen: Der Saarland-Krimi sei in das Ende Januar stattfindende Filmfestival eingebunden, wie ein Sprecher des Saarländischen Rundfunks damals dem "Tagesspiegel" erklärte. Diese traditionelle Premiere wäre hinfällig gewesen, wäre der Streifen schon an Neujahr im Fernsehen gelaufen. Daher lief Kommissar Stellbrink aus Saarbrücken doch am 29. Januar im Ersten - ein Sendetermin für "Sturm" stand zunächst nicht fest.

Ersatz wurde schnell gefunden

An Neujahr sprangen die Kollegen vom "Polizeiruf" aus Rostock ein. "Bukow und König" alias und ermittelten am 1.1. ab 20.15 Uhr in "Angst heiligt die Mittel". Dieser Krimi sollte laut "Tagesspiegel" am 17. April laufen, diesen Termin am Ostermontag übernimmt jetzt der "Tatort: Sturm" mit den Hauptdarstellern und .

Tatort

Alle aktuellen Ermittlerteams im Überblick

Tatort Dresden
Heike Makatsch im "Tatort: Fünf Minuten Himmel"
Axel Milberg und Sibel Kekilli sind als Kieler Ermittlerduo Borowski und Brandt bei den Zuschauern beliebt. Bis zu neun Millionen schalten regelmäßig ein.
Sie lösen "Hauptkommissar Steier" in Frankfurt ab: Margarita Broich alias "Hauptkommissarin Anna Janneke" und Wolfram Koch alias "Hauptkommissar Paul Brix" ermitteln am 17. Mai 2015 zum ersten Mal in der ARD. Es gibt viel zu tun für die neuen Frankfurter Kommissare.

19


Mehr zum Thema

Star-News der Woche