Stefan Raab
© Getty Images Stefan Raab

Stefan Raab Raab sucht wieder

Stefan Raab hat sich verpflichtet, auch im kommenden Jahr den deutschen Star für den "Eurovision Song Contest" zu suchen.

Stefan Raab lässt das Jagen nicht: Kurz nachdem er mit Lena Meyer-Landrut einen medienwirksamen Newcomer gefunden hat, kündigt er an, auch im nächsten Jahr eine entsprechende Castingshow zu veranstalten. Für Deutschland macht er sich dann abermals auf die Suche nach dem Gesangstalent für den "Eurovision Song Contest 2011". Nach seinem diesjährigen Erfolg mit Chartstürmerin Lena hat der beliebte Fernsehmoderator von "TV Total" oder "Schlag den Raab" anscheinend Blut geleckt.

Dabei bleibt die Kooperation von einem der gößten Privatsender, Pro Sieben, und einem der größten öffentlich-rechtlichen Sender, der ARD, weiterhin bestehen. Raab witzelte bei der Bekanntgabe, das sei eine Koalition, die endlich mal "hält, was sie verspricht".

Bei "Unser Star für Oslo" war es erstmals zu dieser umfangreichen Zusammenarbeit gekommen, bei welcher die Sender die Ausstrahlungen unter sich aufteilten. Ebenso beteiligt waren die Radiowellen der ARD - das soll auch im Jahr 2011 so bleiben.

Vielleicht sucht Stefan Raab dann ja nächstes Jahr "Unseren Star für Berlin", wenn Lena Meyer-Landrut in diesen Jahr gewinnt und den Grand Prix dadurch nach Deutschland holt. Sie wird jedenfalls derzeit als durchaus chancenreich gehandelt.

kvs