Sofia Coppola
© Getty Images Sofia Coppola

Sofia Coppola Hat sie genügend Biss?

Drei Regisseure sind im Rennen um die Verfilmung des vierten "Twilight"-Teils "Breaking Dawn", darunter auch Sofia Coppola

Seit Chris Weitz mitgeteilt hat, er stehe als Regisseur für den vierten "Twilight"-Teil "Breaking Dawn" nicht mehr zur Verfügung, überschlagen sich die Spekulationen. Wer wird wohl seine Nachfolge antreten?

Die Produktionsfirma wünscht sich offenbar hochkaratigen Ersatz für die Verfilmung. Wie "Entertainment Weekly" berichtet, werden bereits mit drei potentiellen Kandidaten Gespräche geführt, darunter Gus van Sant ("Milk"), Sofia Coppola ("Lost In Translation") und Bill Condon ("Chicago"). Während Robert Pattinson und Peter Facinelli schon verraten haben, dass sie sich Gus van Sant als Regisseur wünschen würden, hält Kristen Stewart sich mit offenen Bekundungen noch zurück: "Ich finde es toll, dass Summit diesen Regisseuren Angebote vorgelegt hat. Ich glaube, jeder von ihnen würde einen guten Job machen", so die 19-Jährige gegenüber "MTV.com".

Egal, ob "Summit Entertainment" Sofia Coppola, Gus van Sant oder Bill Condon gewinnen kann, leicht wird es keiner der Regisseure haben: Immerhin wird Bella (Kristen Stewart) von ihrem Vampirfreund Edward (Robert Pattinson) schwanger und schon jetzt wird in unzähligen Foren über die Umsetzung diskutiert.

jgl