Sibel Kekilli
© Getty Images Sibel Kekilli

Sibel Kekilli Im Gespräch für den Kieler "Tatort"

Wird Sibel Kekilli bald eine feste "Tatort"-Ermittlerin und geht an der Seite von Axel Milberg auf Verbrecherjagd? Sender und Schauspielerin sollen noch um die Ausgestaltung der Rolle ringen

Die Schauspielerin Sibel Kekilli soll nach Angaben der "Süddeutschen Zeitung" bald regelmäßig an der Seite des Kieler "Tatort"-Kommissars Borowski, der von Axel Milberg verkörpert wird, vor der Kamera stehen. Wie ihre Rolle konkret aussehe, stünde allerdings noch nicht fest.

Die 30-Jährige war erstmals im April in dem Sonntagabend-Krimi vom NDR zu sehen. Damit würde Sibel in die Fußstapfen von Maren Eggert, 36, treten, die nach 14 Episoden den "Tatort"-Ermittlungen den Rücken kehrt, um am Deutschen Theater in Berlin zu arbeiten. Hauptdarsteller Axel Milberg sagte nach dem Ausscheiden seiner Kollegin: "Vielleicht gibt es eines Tages Ersatz oder neue Hilfe bei Ermittlungen".

Mit dem möglichen Engagement der gebürtigen Heilbronnerin sieht es jetzt ganz so aus. Thomas Schreiber, der beim NDR für den Programmbereich Fiktion & Unterhaltung zuständig ist, äußerte gegenüber der "SZ": "Vielleicht wird ja mehr daraus. Ich fänd's toll." Nach Informationen der Zeitung wird zumindest "konkret über eine regelmäßige Beteiligung Kekillis gesprochen".

Sibel Kekilli wurde als Hauptdarstellerin in Fatih Akins mehrfach prämierten Film "Gegen die Wand" international bekannt. Dafür gewann sie 2004 den Deutschen Filmpreis und wurde dieses Jahr erneut mit der begehrten "Lola" für ihre Hauptrolle in "Die Fremde" ausgezeichnet.

kpa