Sheryl Crow
© PR Sheryl Crow

Sheryl Crow Melodien aus der Nähe von Memphis

Ganz viel Gefühl und noch mehr Soul: Bei uns können Sie in Sheryl Crows neues Album "100 Miles from Memphis" reinhören

Zwei Jahre ist es her, dass Sheryl Crow ihre Fans mit einem Album beglückte. Nun ist sie zurück, mit einer Platte, auf der ihre soulige Stimme in vielen gefühlvollen Songs voll zur Geltung kommt. "Mein letztes Album war ganz schön politisch; es war sehr persönlich und es ging dabei in erster Linie um die Texte. Deshalb hatte ich das Gefühl, dass es an der Zeit war, dieses Mal eine Platte mit mehr Soul aufzunehmen, bei der die Musik ganz klar im Vordergrund steht und die einfach nur sexy ist." Dieses Vorhaben ist der Sängerin mit "100 miles from Memphis" vollends gelungen.

Sheryls neues Album "100 Miles from Memphis" erscheint am 27. Juli.
© PRSheryls neues Album "100 Miles from Memphis" erscheint am 23. Juli.

In der Vergangenheit hat die 48-Jährige viele Dinge erlebt, die sie in ihren Liedern verarbeitet, unter anderem eine Brustkrebserkrankung vor vier Jahren. "Mein Album ist das Resultat aus allem, was ich in der letzten Zeit durchgemacht habe", erzählte sie erst kürzlich in einem Interview mit der Zeitung "The Observer". Doch auch die Adoption ihrer beiden Söhne ist natürlich ein Thema. Im Video zu "Summer Days" ist daher auch ihr dreijähriger Sohn Wyatt zu sehen, der im New Yorker Central Park mit anderen Kindern spielt und so genau die Botschaft dieses Songs präsentiert: dass Kinder eine unbeschwerte Kindheit haben sollten.

Aus diesem Grund wird Sheryl auf ihrer Tournee, die am 12. August startet und sie durch die USA und Europa führt, auch von ihren Söhnen begleitet, damit diese nicht ohne ihre Mutter auskommen müssen. Der Tourbus wurde für Wyatt und den elf Monate alten Levi eigens umgebaut und ähnelt Sheryl zufolge nun eher einem Spielplatz: "Solange sie nicht zur Schule gehen, ist es kein Problem mit den Kindern zu reisen. Ich gehe um neun Uhr zur Arbeit, also auf die Bühne, dann bringe ich sie ins Bett. Tagsüber gehen wir in Zoos, besuchen Museen und Parks. Und natürlich ist auch meine Familie dabei, so dass die beiden nie allein sein müssen", so Sheryl in einem Interview mit "USA Today".

Das neue Album "100 Miles from Memphis" erscheint in Deutschland am 23. Juli. Pünktlich zur Veröffentlichung können Sie auf Gala.de schon jetzt in die Platte reinhören. Neben vielen gefühlvollen Liedern gibt es auch einige hochkarätige Albumgäste zu entdecken. So kann man in "Sign your name", einem Remake des Terence-Trent-D'Arbys-Klassikers, die Stimme von Justin Timberlake im Hintergrund erkennen. Auch "Sideways" ist kein unbekanntes Lied - damals von Citizen Cope gesungen und geschrieben, verschmilzt seine Stimme nun mit Sheryls im Duett. Die Gitarrenriffe für den Song "Eye to Eye" spielt kein Geringerer als Keith Richards und "It's a desperate Situation" erinnert stark an den Jackson-5-Hit "I want you back".

Zufall oder Absicht? Sheryl, die früher Background-Sängerin von Michael Jackson war, antwortet auf die Frage wie folgt: "Ich hatte es gar nicht darauf angelegt, eine derartige Hommage aufzunehmen, aber schließlich entpuppte sich dieses Stück als eine äußerst emotionale Angelegenheit für mich: Der Tod von Michael hat viele Erinnerungen in mir geweckt, daher ist es großartig, dass ich mich auch auf dem Album noch einmal vor ihm verneigen konnte."

Wer Lust bekommen hat, sich Sheryl Crows neues Album anzuhören, muss nur noch hier klicken. Viel Spaß beim Anhören von "100 Miles from Memphis".

jgl

Video