Sex and the City
© WireImage.com Sex and the City

Sex and the City Weg aus New York?

Im zweiten Teil wird alles anders: Offenbar werden die Dreharbeiten für den zweiten Kinofilm von "Sex and the City" nicht ausschließlich New York, sondern auch in London stattfinden

"Sex and the City" verbindet man automatisch mit New York, schließlich sind Carrie Bradshaw und ihre Freundinnen eingefleischte Liebhaberinnen des "Big Apple". Nun aber wird gemunkelt, der zweite Kinofilm der beliebten Serie spiele tatsächlich in London, also quasi am anderen Ende der Welt. Und was für Gerüchte da aufkommen ...

"Femalefirst" zufolge soll Chris Noth alias Mr. Big viel Geld verlieren und daraufhin sein Glück in einem Ein-Zimmer-Apartment in London suchen. Auf seinen gewohnten Luxus zu verzichten und getrennt von seiner Ehefrau leben zu müssen, fällt dem Lieblingsmacho der Frauenwelt zunehmend schwer und er begeht einen folgenschweren Fehler: Er betrügt Carrie mit einer anderen Frau. Nachdem er seiner Angetrauten den Seitensprung gesteht, reist diese nach England und stellt ihn zur Rede. Trennen Sie sich? Davon wissen die Gerüchte offenbar noch nichts, wohl aber, dass Carrie, kurz nachdem sie von Bigs Betrug erfährt, herausfindet, dass sie schwanger ist.

Mehrere Bomben also, die im zweiten Teil von "Sex and the City" zum Platzen gebracht werden sollen. Noch ist allerdings nichts bestätigt und auch verräterische Schwangerschaftsfotos vom Drehort gibt es bislang nicht. Also heißt es weiterhin abwarten für die Fans von Carrie, Miranda, Charlotte und Samantha.

cqu