Sarah Connor

Die musikalische Antwort

Sarah Connor spricht im Interview mit Gala.de über ihr neues Album und was es über ihre letzten zwei Jahre verrät, ihren 30. Geburtstag und ihre neue Patchworkfamilie

Sarah Connor

Sie scheint momentan

überall zu sein: wirkt durch ihre Tätigkeit als Jurorin der Castingshow "" präsent wie seit den Zeiten ihrer Realitysoap nicht mehr. Nach einer Reihe privater Turbulenzen ist die Popsängerin beruflich und privat wieder ganz zufrieden: Am Freitag ( 22. Oktober) kam ihr mittlerweile achtes Album auf den Markt, einen Song daraus wird sie am Dienstagabend den "X-Factor"-Zuschauern live vorstellen. Und mit Manager hat sie nach ihrer gescheiterten Ehe mit wieder einen Partner an ihrer Seite. Mit Gala.de sprach Sarah Connor über ihre Patchworkfamilie und die zwei Jahre währende fast biografische Arbeit an ihrem Album.

X Factor

Haben sie das gewisse X-tra?

X-Factor - Sarah Connor
X-Factor - Mati Gavriel
Marlon Bertzbach
X-Factor - Pino Severino

13

Wie ist Ihr neues Album "Real Love" entstanden und welche Erwartungen haben Sie daran geknüpft?

Gar keine Erwartungen. Ich habe es fertig gestellt und jetzt ist alles up to the fans! Es ist innerhalb von zwei Jahren entstanden. Ich hab angefangen mit Songs wie "Back from your love". Wenn ich höre, wie ich damals geklungen habe, als ich noch in einer ganz anderen Lebensphase war - ich höre meine Verzweiflung. Dann gibt es Songs wie "Soldier with a broken heart" oder "Stand up", die verschiedene Stationen beschreiben. "Real love" hab ich hingegen erst vor kurzem aufgenommen und da klingt meine Stimme ganz anders. Sehr offen und liebevoll. Ich hatte also diese ganzen Songs zusammen und dachte: Passt das überhaupt? Kann man die eigentlich auf eine Platte machen? "Real Love" ist der Soundtrack der letzten zwei Jahre für mich und auch die musikalische Antwort auf viele Dinge, die passiert sind.

Mit 30 zufriedener und gelassener

Sarah Connor sagt, sie ist mit 30 zufriedener und gelassener mit sich selbst als je zuvor.

Sind Sie zufrieden mit dem Ergebnis?

Ich bin nie zufrieden. Das darf man einen Künstler nicht fragen.

Ist Ihnen ein Song auf dem Album besonders wichtig?

"Soldier with a broken heart" ist sehr aussagestark für das Album. Ich hab das Lied zusammen mit einem Freund geschrieben. Der hatte damals, als ich mich gerade neu verliebt habe, ein gebrochenes Herz und ihm ging es sehr schlecht. Ich hingegen kam gerade aus dieser Zeit, fing an, das alles hinter mir zu lassen: den Liebeskummer, das Alles-Anzweifeln. Ich musste mein Leben neu sortierten. Daher ist "Soldiers" sehr wichtig.

Haben Sie noch mehr Songs selbst geschrieben?

Ich bin selber nicht so die große Songschreiberin, noch nicht. Ich hab mir das noch nie zugetraut, alles selber zu machen. Außerdem hab ich unheimlich gute Leute, die mir Songs schicken und ich such mir dann die Texte aus, mit denen ich mich identifizieren kann.

Sie sind dieses Jahr 30 geworden, hat sich durch diese Zahl etwas verändert?

Wenn diese Zahl irgendetwas für mich ausmacht, dann vielleicht, dass ich das erste Mal zurück blicke. In den 20ern hab ich immer nur unmittelbar nach vorne geguckt, mehr in den Tag hinein gelebt. Jetzt denke ich: So, ein Drittel meines Lebens hab ich in diesem Beruf verbracht, was möchte ich im nächsten Drittel machen? Was treibt mich an? Mir macht die Musik sehr viel Spaß, aber das Musikbusiness hat lange nicht mehr den Stellenwert für mich wie mit Anfang 20. Jetzt hab ich meine Kinder und möchte für mich selbst noch mehr erschließen.

Das neue Album "Real love". Aber Sarah Connor kann sich statt Musikkarriere auch ein Studium der Meeresbiologie vorstellen.

Das neue Album "Real Love". Aber Sarah Connor kann sich statt Musikkarriere auch ein Studium der Meeresbiologie vorstellen.

Zum Beispiel?

Ich würde sehr gerne studieren, das hab ich schon lange vor. Ich möchte Vorlesungen in Philosophie und Geschichte belegen, mich interessiert auch Meeresbiologie. Ich hab in den letzten paar Jahren sehr viele Erfahrungen gemacht und viel gelernt, was meine emotionale Seite angeht. Jetzt hab ich das Gefühl, dass ich an einem sehr guten Punkt bin: Ich bin zufrieden, bin sehr gelassen, hab viele Fragen für mich beantwortet und mein Leben neu aufgestellt.

Im Videoclip zu Ihrer neuen Single geben Sie sich gewohnt sexy. Haben Sie nach all den Jahren keine Lust auf einen Imagewechsel?

Ganz ehrlich: Das ist für mich nur ein Video. Wir wollten einfach bunte, schöne Bilder machen. Das soll eine nette Verpackung für den Dance-Song sein. Ich verschwende da keinen einzigen Gedanken daran, das war einfach ein Tag in meinem Arbeitsleben.

Popsängerin Sarah Connor: Mit 30 Jahren viel zufriedener mit sich selbst als früher.

Popsängerin Sarah Connor: Mittlerweile macht sie sich nicht mehr bei jedem Videoclip Gedanken über ihr Image.

Als Sie im Musikgeschäft angefangen haben, waren Sie noch sehr jung. Jetzt sind Sie als Jurorin bei "X-Factor" Vorbild für andere junge Künstler. Was wollen Sie ihnen mit auf den Weg geben?

Ehrliches Feedback zu geben ist mir sehr wichtig. Die müssen wissen, auf wen sie sich verlassen können. Gerade wenn es losgeht und man erfolgreich wird, sagen dir immer weniger Leute die Wahrheit. Ich sage ihnen immer: Passt auf euch auf und vernachlässigt euer bisheriges Umfeld nicht. Glaubt nicht, dass nur weil ihr jetzt fünf Mal im Fernsehen wart, die Welt da draußen sich um euch dreht.

Neues Paar: Sarah Connor ist frisch in ihren Manager Florian Fischer verliebt.

Neues Paar: Sarah Connor ist frisch in ihren Manager Florian Fischer verliebt.

Wer hat Sie außer Ihrer Familie in Ihrer Karriere noch konstant begeleitet? Sie haben anfangs doch zum Beispiel auch mit Wyclef Jean und TQ zusammengearbeitet.

TQ hat mich letztes Jahr zu meinem Geburtstag überrascht, das hat mich sehr gefreut. Auch mit hab ich noch Kontakt. Es ist immer schön, sich wieder zu treffen, über alte Zeiten zur reden. Mein Jury-Kollege George Glück ist zudem ein langjähriger enger Vertrauter, auf dessen Rat ich sehr viel gebe. Er ist in vielen Dingen sehr weise, ich lerne immer wieder von ihm. Wir haben Krisen und Erfolge zusammen durchgestanden und er hat mir immer ehrlich seine Meinung gesagt, auch wenn es mir nicht gepasst hat. Darauf kann ich mich verlassen.

Was steht in nächster Zukunft bei Ihnen an?

Erst einmal kommen "X-Factor" und die Platte und dann mache ich dieses Jahr noch eine Tour in Russland. Aber nur für sechs Tage. Solange kommen meine Großtante und mein Großonkel nach Berlin und passen auf die Kinder auf. Meine Mutter hat ja selbst noch zwei kleine Kinder zuhause. Vom 10. Dezember bis Anfang Januar haben wir dann Ferien und können unsere Batterien aufladen.

Und wie sieht Ihr Tag heute noch aus?

Weitere Interviews und um Punkt 14:15 hol ich meine Kids von der Schule ab. Heute hab ich einen Tyler-Mama-Tag. Summer hat sich verabredet und Tyler darf sich aussuchen, was wir machen, Er möchte wahrscheinlich Angeln gehen, das will er immer, wir leben direkt an einem See. Das ist aber eigentlich eher das Ding von Tyler und meinem Freund, die können das auch. Ich krieg Schiss, wenn ich einen Fisch am Haken habe.

Hört sich so an, als hätte sich die neue Patchwork-Familie gut eingespielt …

Ich hätte mir das vor anderthalb Jahren gar nicht vorstellen können, dass ich jemals einen Mann in mein Leben lasse, der diese Verantwortung mit mir teilt. Und dem ich sie auch übertragen würde. Ich bin umso überraschter und glücklicher, dass es jetzt so ist. Alle Krisen bedeuten auch einen Neuanfang.

Sarah Stendel

Star-News der Woche