Ozzy Osbourne, Kelly Osbourne
© Getty Images Ozzy Osbourne, Kelly Osbourne

Reality-TV - Die Osbournes Doch kein Ozzy und Co.?

Es scheint wie viel Wind um Nichts: Die Show "Osbournes - Reloaded" soll Berichten zufolge von vielen amerikanischen Sendern gar nicht erst ausgestrahlt werden

Nach großen Werbemaßnahmen scheint der erhoffte große Erfolg für die Real-Life-Show "Osbournes - Reloaded", die Fortsetzung zu "Die Osbournes", nun auszubleiben. Zumindest ist dies anzunehmen, wenn man bedenkt, dass mehrere amerikanische Sender sich dazu entschlossen haben, die neue Show zu sehr viel späterer Zeit oder gar nicht auszustrahlen.

Laut der Homepage "perezhilton.com" soll "Fox-Florida" berichtet haben, sie werden die Show nicht ausstrahlen. Normalerweise hätte "Osbournes - Reloaded" am Dienstag (31.März) um 20:20 Uhr Central Daylight Time gezeigt werden sollen. Allerdings wurde bereits nach Sichtung einer 6-minütigen Vorschau entschieden, die neuen Folgen der Osbournes nicht zu senden. Laut eines Sprechers des Senders "Fox" sollten die Folgen nicht gezeigt werden, da sie profanen- und nicht-jugendfreien Inhalt hätten, der für die angesetzte Sendezeit nicht zulässig wäre. Ein Repräsentant von "Fox" sagte außerdem, dass jeder Konzern das Recht habe, unangemessene Sendungen zu unterbinden.

Nachdem entschieden wurde, die Show in Florida nicht zu zeigen, zogen noch weitere Sendeanstalten nach. Laut "perezhilton.com" hätten sich auch "Fox"-Sender in Georgia, Milwaukee, Tennessee und Missouri gegen die Ausstrahlung der Show entschieden. Und auch in Ohio und Utah hätte man sich dagegen ausgesprochen, die sympathische Familie direkt nach der Talentshow "American Idol" zu zeigen. Hier ist die Show im Programm auf Zeiten nach Mitternacht verschoben worden.

Ob diese Einschränkungen der wohl bekanntesten Fernsehfamilie schaden werden, bleibt abzuwarten. Immerhin wurde auch schon bei der ersten Staffel von "Die Osbournes" darum gestritten, ob man die Show zeigen solle, oder nicht.

jst