Peter Fox - Bundesvision Song Contest 2009 Sieg für Berlin

Mit "Schwarz zu Blau", einer Liebeserklärung an seine Stadt Berlin, konnte Peter Fox den diesjährigen "Bundesvision Song Contest" für sich entscheiden

Der Berliner Musiker Peter Fox ging als letzter Teilnehmer beim "Bundesvision Song Contest" ins Rennen und siegte mit großem Abstand zu den Mitbewerbern. Damit konnte der 38-Jährige den Wettbewerb zum zweiten Mal für sich entscheiden - bereits im Jahr 2006 gewann Peter Fox beim Bundesvergleich der Länder mit seiner Gruppe "Seeed". Ein Affen-Orchester begleitete den Sänger diesmal bei seinem Auftritt und dieses Affentheater kam offenbar beim Publikum an.

Stefan Raab, der gemeinsam mit Johanna Klum durch die Show führte, äußerte sich begeistert nach Peters Sieg: "Wenn Klaus Wowereit nicht zwei Wochen lang jeden Tag eine Party für dich gibt, dann weiß ich auch nicht ..."

Das Gerücht, dass Peter Fox vor einigen Jahren einen Schlaganfall erlitten haben soll, stimmt übrigens nicht. Im Jahr 2002 erkrankte der Sänger an einer Virusinfektion die nicht rechtzeitig behandelt wurde und so eine Gesichtslähmung nach sich zog. Daher ist die rechte Gesichtshälfte bis heute leicht gelähmt. Doch Peter Fox nimmt es mit Humor und nennt die Lähmung scherzhaft sein "Naturbotox".

jan