Oscars 2009
© Wire Oscars 2009

Oscars 2009 Die Spannung steigt

Am 22. Februar ist es endlich wieder soweit: Die Oscars werden verliehen. Doch wer die begehrten Trophäen überreichen wird, wollen die Veranstalter entgegen aller Traditionen in diesem Jahr nicht verraten

Die Oscars sorgen jedes Jahr für reichlich Spannung - sogar schon im Vorfeld: Wer wird die begehrte Trophäe bekommen, wer wird welches Kleid tragen und wer wird die Preise überreichen? Zumindest letzte Frage wurde seitens der Veranstalter in den vergangenen Jahren bereits kurz vor der Verleihung verraten.

Doch 2009 wird alles anders: Die prominenten Laudatoren werden bis zuletzt geheim gehalten. Eine Sprecherin der "Academy Awards" bestätigte dem Internetdienst "E!Online", dass die Überbringer der berühmten Trophäe bis zur Verleihung am 22. Februar eine Überraschung bleiben sollen. Grund der Geheimhaltung: Die Organisatoren wollen die Neugier des Publikums steigern und so die Einschaltquoten in die Höhe treiben.

Im vergangenen Jahr schauten nur rund 32 Millionen Zuschauer die Oscars. 1998 hingegen verfolgten 57 Millionen den Goldregen für den Filmhit "Titanic" an den heimischen Bildschirmen. 2009 darf man also auf die Laudatoren und die Einschaltquoten gespannt sein. Zumindest weiß man, dass Hugh Jackman als Gastgeber durch die Veranstaltung führen wird. Wenigstens etwas!

jgl