Oscars 2009

Oscar ist da

Seit dem gestrigen Montag (16. Februar) hat die berühmte sieben Meter hohe Oscar-Statue ihren Platz vor dem "Kodak Theatre" in Los Angeles bezogen

Oscars 2009

Lunch mit den Nominierten

Kate Winslet wurde für "Der Vorleser" schon mit reichlich Preisen beglückt und darf nun auch auf einen weiteren "Oscar" hoffen
Mickey Rourke kann auf seine alten Tage doch noch auf einen "Oscar" hoffen
Ganz klein wirkt Anne Hathaway neben der riesigen "Oscar"-Statue
Die Filmpreis-Abräumer: Regisseur Gus Van Sant und Sean Penn dürfen mit "Milk" auf weitere Preise spekulieren

20

Der Countdown läuft: Am 22. Februar werden die Oscars verliehen, bei der alle Augen auf den berühmten Hollywood Boulevard in Los Angeles gerichtet sein werden. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am Montag (16. Februar) hat nun auch die sieben Meter hohe Oscar-Statue mithilfe eines Krans ihren Platz vor dem "Kodak Theatre" bezogen, wo seit 2001 jedes Jahr der bekannteste aller Filmpreise verliehen wird.

Insgesamt wurden knapp 70 Millionen Euro in den Bau des Gebäudes investiert, das aus drei Balkonebenen besteht und 20 Privatlogen beinhaltet. Des Weiteren verfügt es über 3400 reguläre Sitzplätze vor und 1500 hinter der Bühne, die speziell für Journalisten reserviert sind. Es befindet sich mitten auf dem Hollywood Boulevard gegenüber des "Hollywood Roosevelt Hotels", in dem am 16. Mai 1929 der erste Academy Award verliehen wurde. Damals war der Eintritt mit sieben Euro noch ein Schnäppchen.

Glücklicherweise sind die Oscars, die verliehen werden, aber keine sieben Meter hoch: Die kleine Statue ist 34,3 Zentimeter hoch und wiegt etwa 3,85 Kilogramm.

lha

Star-News der Woche

Gala entdecken