Oscars 2009

Die Spannung steigt

Am 22. Februar ist es endlich wieder soweit: Die Oscars werden verliehen. Doch wer die begehrten Trophäen überreichen wird, wollen die Veranstalter entgegen aller Traditionen in diesem Jahr nicht verraten

Oscars 2009

Oscars 2009

Academy Awards

Höhepunkte der Oscar-Jahrzehnte

Oscars 2009: 2015: Der nackte Neil Patrick Harris  Der Moment in dem Neil Patrick Harris halbnackt die Oscars moderiert, wird wohl in die Geschichte der Preisverleihung eingehen. Lobeshymnen erhält er dafür trotzdem nicht.
Oscar-Moderatorin Ellen DeGeneres mit Stars wie Jennifer Lawrence, Julia Roberts, Brad Pitt und Bradley Cooper
Der Österreicher Christoph Waltz ist der "Beste Nebendarsteller". Auf die Frage, wie er sich fühle, kann er backstage nur stottern: "Es ist gerade mal fünf Minuten her, dass ich das Ding bekommen habe. Ich stand auf dieser Liste mit den tollsten Schauspielern: Robert De Niro, Alan Arkin, Tommy Lee Jones, Philip Seymour Hoffman. Was denken Sie, wie man sich da fühlt, wenn man plötzlich dazugehört? Ich kann's Ihnen nicht sagen, es tut mir leid."
Auf dem Weg zu ihrem Oscar kommt Jennifer Lawrence ins Straucheln. "Ihr steht doch alle nur auf, weil ich hingefallen bin und ich euch leid tue. Das war peinlich", sagt sie spontan vor ihrer Dankesrede. Ein schlimmes Wort, das mit "F" anfängt sei ihr in diesem Moment durch den Kopf gegangen, erzählt sie später lachend den Reportern.

52

Die Oscars sorgen jedes Jahr für reichlich Spannung - sogar schon im Vorfeld: Wer wird die begehrte Trophäe bekommen, wer wird welches Kleid tragen und wer wird die Preise überreichen? Zumindest letzte Frage wurde seitens der Veranstalter in den vergangenen Jahren bereits kurz vor der Verleihung verraten.

Doch 2009 wird alles anders: Die prominenten Laudatoren werden bis zuletzt geheim gehalten. Eine Sprecherin der "Academy Awards" bestätigte dem Internetdienst "E!Online", dass die Überbringer der berühmten Trophäe bis zur Verleihung am 22. Februar eine Überraschung bleiben sollen. Grund der Geheimhaltung: Die Organisatoren wollen die Neugier des Publikums steigern und so die Einschaltquoten in die Höhe treiben.

Im vergangenen Jahr schauten nur rund 32 Millionen Zuschauer die Oscars. 1998 hingegen verfolgten 57 Millionen den Goldregen für den Filmhit "Titanic" an den heimischen Bildschirmen. 2009 darf man also auf die Laudatoren und die Einschaltquoten gespannt sein. Zumindest weiß man, dass Hugh Jackman als Gastgeber durch die Veranstaltung führen wird. Wenigstens etwas!

jgl

Star-News der Woche

Gala entdecken