Musical "Ich war noch niemals in New York"
© PR/ Stage Entertainment Musical "Ich war noch niemals in New York"

Musical Hits für Generationen

Über 900 Lieder hat Udo Jürgens im Laufe seiner über 50-jährigen Karriere geschrieben. 23 davon wurden ausgewählt und in dem Musical "Ich war noch niemals in New York" verarbeitet

Seine Lieder kennt fast jeder - wer sich selbst für Udo Jürgens' Zielgruppe zu jung fühlt, der hat einige seiner Hits zumindest über die eigene Mutter oder während einer Studentenparty mitbekommen. Nur eine Frage der Zeit, bis man einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Künstler noch einmal ein echtes Denkmal setzen würde.

Das ist jetzt passiert: Vier Jahre dauerte die Entwicklung des Musicals "Ich war noch niemals in New York", dessen Titel sich aus einem der bekanntesten Jürgens-Songs ableitet. Die Geschichte: Älteres Liebespaar möchte unter der Freiheitsstatue in New York heiraten und macht sich per Schiff auf den Weg.

Ihnen auf den Fersen: ihre Kinder. Denn Fernsehmoderatorin Lisa Wartberg sowie der Frauenheld Axel Staudach mit Sohn Florian sind von den Plänen der Senioren gar nicht angetan. Auf dem Schiff wird man sich schon über den Weg laufen.

Im TUI-Operettenhaus in Hamburg wird in See gestochen
© PR/ Stage EntertainmentIm TUI-Operettenhaus in Hamburg wird in See gestochen

Die Geschichte verspricht Komik und farbenfrohe Kulissen, die Songs versprechen nostalgischen Spaß: Von Partyklassikern wie "Aber bitte mit Sahne" und "Griechischer Wein" über "Merci, Cherie" und "Ein ehrenwertes Haus" bis hin zu "Alles im Griff" gibt's eine bunte Mischung aus Udo Jürgens Werk. "Vielen Dank für die Blumen", können nach der Premiere am 2. Dezember in Hamburg hoffentlich auch die Darsteller noch viele Monate lang sagen.

>> Mehr Infos zum Musical