Lipstick Jungle
© Pro Sieben Lipstick Jungle

Lipstick Jungle Willkommen im Großstadt-Dschungel

Mode, Männer und drei mächtige Frauen: Nach "Sex and the City" kommt nun "Lipstick Jungle"

Nach dem Ärzte-Mittwoch ("Grey's Anatomy", "Private Practice") setzt "Pro Sieben" nun auf den "Women's Wednesday": Ab dem 16. September beglücken uns ab 20.15 Uhr erst die "Desperate Housewives" ehe es ab 21.15 Uhr in den "Lipstick Jungle" geht.

Story
Wendy Healy (Brooke Shields), Nico O'Neilly (Kim Raver) und Victory Ford (Lindsay Price) gehören zu den 50 einflussreichsten Frauen von New York. Doch auch für die drei toughen Geschäftsfrauen ist das Leben in Manhattans "Upper Class" nicht immer nur Zuckerschlecken. Willkommen im "Lipstick Jungle", der neuen Serie von "Sex and the City"-Autorin Candance Bushnell.

Wendy Healy ist erfolgreich, sexy und dennoch nicht glücklich ... Sie leitet ein Filmstudio während ihr Ehemann Shane (Christopher Wiehl) sich um die beiden gemeinsamen Kinder und den Haushalt kümmert. Obwohl Wendy versucht, Familie und Karriere so gut es geht unter einen Hut zu bekommen, steuert ihre Ehe geradewegs in Richtung Krise.

Auch bei Nico O'Neilly läuft es derzeit nicht wirklich rund: Die ehrgeizige Chefredakteurin des "Bonfire Magazins" fühlt sich von ihrem Ehemann Seymore (Julian Sands) missverstanden und gelangweilt und fängt eine Äffare mit dem jungen Fotografen Kirby (Robert Buckley) an. Der bringt nicht nur ihr Privatleben völlig durcheinander, sondern auch ihre berufliche Position ins Wanken.

Last but not least reiht sich Victory Ford in das Frauen-Duo ein - ihres Zeichens erfolgreiche Modedesignerin. Doch bei der New York Fashion Week floppt ihre neue Kollektion und ihre Firma steht vor dem finanziellen Ruin. Glücklicherweise trifft sie kurz darauf den Milliardär Joe Benett (Andrew McCarthy) - vielleicht ihr persönlicher Mr. Right?

Fazit
Ganz klar lassen sich Parallelen zwischen "Sex and the City" und "Lipstick Jungle" erkennen, wenngleich letztere Serie sich weniger um Sex, dafür mehr um Familie dreht. Ob das neue Frauen-Trio Samantha, Carrie und Co. aber wirklich das Wasser reichen kann, bleibt abzuwarten. Nur soviel: In den USA wurde "Lipstick Jungle" mangels Erfolg nach nur 20 Folgen wieder eingestellt. Mal schauen, wie Brooke Shields, Kim Raver und Lindsay Price beim deutschen Publikum ankommen.

jgl