Let's Dance

Strategische Zehn für den "Checker"

In der dritten Folge von "Let's Dance" wurden zum ersten Mal in dieser Staffel zehn Punkte vergeben. Ausgerechnet "Der Checker" wurde mit der Höchstpunktzahl belohnt. Schauspielerin Andrea Sawatzki musste die Show am Ende verlassen

Let's Dance

Let's Dance

Am Mittwoch (6. April) standen bei "Let's Dance" Jive und Tango auf dem Programm. Und wieder wurde Favoritin , die einen schwungvollen Jive hinlegte, mit Lob überhäuft. Insgesamt bekam sie von der Jury 30 Punkte und schaffte es locker in die nächste Show. Und auch "Lindenstraße"-Star Moritz A. Sachs überzeugte mit dem schwierigen, schnellen Jive, auch wenn Juror sich seinen Tanz noch etwas lebhafter gewünscht hätte. Trotzdem darf der Schauspieler nächste Woche wiederkommen.

Für die größte Überraschung sorgte an diesem Abend aber wahrscheinlich "Der Checker" . Er bekam für seinen Tango mit Tanzpartnerin einmal die volle Punktzahl. Juror Roman Frieling zog für den Auftritt des ehemaligen "DSDS"-Kandidaten völlig überraschend die 10 Punkte - aus Gerechtigkeitssinn. Denn nach Meinung des Jurors wurde in den letzten Sendungen vor allem vom strengen Joachim Llambi, der dem Checker bisher in jeder Show nur einen Punkt gab, ungerecht behandelt. "Ein Punkt, das ist Leistungsverweigerung. Du gibst immer Vollgas", lobte er den 18-Jährigen. "Ich will, dass du weiter kommst". Die Strategie verursachte bei seinen Mitjuroren zwar fassungslose Gesichter, ging aber auf: "Der Checker" ist eine Runde weiter, hatte so viele Punkte, dass auch die Zuschauer ihn kaum noch hätten hinauswerfen können.

In der nächsten Show wieder mit dabei sind auch "GZSZ"-Star Jörn Schlönvoigt und . Die Exfrau von legte einen heißen Tango aufs Parkett und wurde dafür von Roman Frieling im positivsten Sinn als "Tango-Luder" bezeichnet. klärte nach ihrem Auftritt auch noch einmal auf, wie es zu dem falschen Omabild aus der vergangenen Woche kommen konnte. Nach der letzten Sendung habe sie mit ihrer russischen Oma gesprochen, die sie auf das falsche Foto aufmerksam machte. "Schatzi, das war wirklich wunderschön. Aber weißt du was, da hast du irgendwie was falsch gemacht. Das war nicht das richtige Bild", zitierte die 21-Jährige ihre Omi. Liliana schob die dumme Verwechslung letztendlich auf das Chaos, das momentan in ihrem Leben herrscht und darauf, dass sie keine Ahnung hat, wie ihre Oma damals ausgesehen hat.

Auch eine Runde weiter, obwohl er gar nicht getanzt hat, ist . Der 69-Jährige setzte in dieser Woche wegen eines Trauerfalls in der Familie eine Runde aus. In der nächsten Woche will er aber wieder mit dabei sein.

Das wäre sicherlich auch gerne. Obwohl Sängerin und ihr Tanzpartner von der Jury mit 17 Punkten die schlechteste Bewertung bekamen, war es letztlich mit ihrem Jive zu "Elektrisches Gefühl", die das Publikum nicht überzeugen konnte und am Ende die Show verlassen musste.

kma

Mehr zum Thema

Star-News der Woche