Mr. Brooks - Der Mörder in Dir
© Concorde/PR Mr. Brooks - Der Mörder in Dir

Kinotipp "Mr. Brooks - Der Mörder in dir"

Demi Moore und Kevin Costner liefern sich ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel und laufen dabei zu Höchstform auf

Story
Tagsüber leitet der gerade zum Unternehmer des Jahres gekürte Earl Brooks als angesehener Geschäftsmann seine Firma. Doch nach Einbruch der Dunkelheit treibt ihn die blanke Mordlust durch die nächtlichen Straßen.

Beeinflusst von den ­diabolischen Einflüsterungen seines imaginären Freundes Marshall (William Hurt) bricht er lautlos in Wohnungen ein, um ­Pärchen beim ­Liebesspiel zu töten - und anschließend zu ­fotografieren. Weder seine Frau Emma (Marg ­Helgenberger) noch ­Tochter Jane (Danielle Panabaker) ahnen ­etwas vom perversen Hobby ihres Familien­oberhaupts. Denn Mr. Brooks verwischt seine Spuren ­perfekt. Zumindest bis zu ­seinem jüngsten Mord. Dabei begeht der Perfektionist einen fatalen Fehler: Ein Voyeur (Dane Cook) beobachtet die Tat, macht Fotos und ­versucht, ihn anschließend zu erpressen. Und auch Sonder­ermittlerin Tracy Atwood (Demi Moore) ­findet Spuren, die den seit Jahren ­gesuchten "Thumbprint Killer" verraten.

Stars
"Der mit dem Wolf tanzt" als eiskalter Serienkiller? So hat man den netten Kevin Costner von nebenan garantiert noch nie gesehen.

Fazit
Ein wenig fehlt diesem Thriller die ­richtige Portion Horror, um wirklich gruselig zu sein. Bis zum Ende wartet man darauf, dass Kevin Costner in die Kamera zwinkert und endlich sagt: War doch alles nur Spaß, Leute...