Die Herzögin
© Kinowelt Die Herzögin

Kinotipp "Die Herzogin"

Eine strahlende Keira Knightley und ein gefühlskalter Ralph Fiennes brillieren in einem britischen Filmdrama über die Diana des 18. Jahrhunderts

Story:

Die blutjunge, lebenslustige Georgina Spencer (Keira Knightley) wird von ihrer Mutter (Charlotte Rampling) mit dem angesehenen Herzog von Devonshire (Ralph Fiennes) verheiratet. Doch ihre Ehe ist nicht das, was sich die 16-Jährige erhofft hatte: Der gefühlskalte Patriarch hält nämlich nichts von zwischenmenschlicher Kommunikation. Den Kontakt zu anderen Menschen vermeidet er am liebsten ganz, wenn möglich. Auch als Liebhaber ist er nicht in der Lage, seiner jungen Frau Wärme zu geben, sondern behandelt sie eher wie eine Gebärmaschine. Am liebsten vergnügt er sich beim Spiel mit seinen Hunden oder wühlt sich mit Dienerinnen und Mägden durch die Betten des großen Anwesens. Letzteres versucht er nicht einmal, vor Georgina zu verheimlichen.

Zutiefst gekränkt stürtzt sich die junge Herzogin ins gesellschaftliche Leben, engagiert sich politisch und avanciert zu einer Ikone ihrer Zeit. Das Schicksal nimmt seinen Lauf, als sie den gutaussehenden Charles Grey (Dominic Cooper) kennen- und lieben lernt und ihre Freundin, die hübsche Beth Foster (Hayley Altwell), den Jagdinstinkt des Herzogs weckt...

Der Herzog von Devonshire (Ralph Fiennes)
© KinoweltDer Herzog von Devonshire (Ralph Fiennes)

Star-Feature:

Ralph Fiennes:
Für die Rolle des wortkargen, unsymphatischen Herzoges von Devonshire hätten sich die Macher des Films keinen besseren Darsteller als Ralph Fiennes wünschen können. Er schafft es wie kein zweiter, Gefühlskälte, Ignoranz und ein beängstigendes Machtbewusstsein auszustrahlen, das dem Zuschauer schon bei seinem Anblick einen eiskalter Schauer über den Rücken jagt.

Einen gewissen Missmut muss der Schauspieler hin und wieder auch privat an den Tag legen, immerhin behauptete seine Exfrau Alex Kingston einmal, dass er sein "sein Anderssein als Waffe nutze, um auf Partys missmutig und bedrückt passiv-aggressiv um Aufmerksamkeit zu buhlen".

Doch es ist gerade die Darstellung der tiefsten Abgründe der menschlichen Psyche, die Ralph Fiennes so besonders liegen: Die Rolle des KZ-Kommandanten Amon Göth in "Schindlers Liste" brachte ihm eine Oscar-Nominierung ein, wie auch die Darstellung des tragischen Laszlo Almasy in "Der englische Patient". Und auch an der Verkörperung des abscheulichen Voldemort in der Harry-Potter-Reihe ("Harry Potter und der Feuerkelch") hatte der Schauspieler seine wahre Freude: "Als die Kinder mich in der Rolle des Lord Voldemort sahen, waren sie angemessen verängstigt, das hat mich ungemein befriedigt." Vielleicht ist es genau diese Befriedigung, die Ralph Fiennes gerade in Rollen unsymphatischer Menschenfeinde so brillieren lässt.

Die Herzogin (Keira Knightley) und der Herzog (Ralph Fiennes) mit ihren Kindern im Schloss
© KinoweltDie Herzogin (Keira Knightley) und der Herzog (Ralph Fiennes) mit ihren Kindern im Schloss

Keira Knightley:
So stark Ralph Fiennes auch in seiner Rolle als gefühlskalter Herzog glänzt, so wenig muss sich seine Co-Darstellerin Keira Knightley hinter ihm verstecken. Immerhin ist es ja nicht ihre erste Rolle in einem Historiendrama. Bereits in der Literaturadaption von "Stolz und Vorurteil" begeisterte die Schauspielerin als Elizabeth 'Lizzie' Bennet. Sehr überzeugend spielt sie in "Die Herzogin" die kokette, lebenslustige Georgina und erweckt die Vorfahrin von Lady Diana zum Leben. Die Enttäuschung über ihr tragisches Schicksal lässt den Zuschauer mitleiden. Doch bei aller Traurigkeit, die ihrer Rolle innewohnt, ver- und bezaubert Keira Knightley den Kinobesucher wie immer.

Fazit:

Nach der Bestseller-Biografie von Amanda Forman gelingt Regisseur Saul Dibb ein aufwändiges und durchaus mitreißendes Kostümdrama um die gleichzeitig populäre Aristokratin - eine Vorfahrin von Lady Diana, die bekanntermaßen auch kein glückliches Händchen für Männer hatte. Wer ein Faible für opulente Kleider und Szenen hat und zudem Fan von Charakterdarsteller Ralph Fiennes ist, sollte sich "Die Herzogin" nicht entgehen lassen.

Trailer zu "Die Herzogin":

Video