Kinotipp Die Gräfin

Daniel Brühl und Julie Delpy in einem düsteren Historienthriller mit Schockmomenten und viel Gefühl

Story

Die ungarische Adelige Erzebet Bathory war eine der mächtigsten Frauen des 16. Jahrhunderts und ging als "Blutgräfin" in die Geschichte ein. Julie Delpy spielt den überzeugten Single und Freigeist, der sich in den jungen Istvan (Daniel Brühl) verliebt. Als er die Gräfin nach einer Intrige seines Vaters (William Hurt) verlässt, wird aus der Liebes- eine Schauergeschichte. Erzebet erliegt dem Wahn, dass das Blut jungfräulicher Mädchen sie jünger, schöner und für Istvan attraktiver macht.

In der blutigen Historientragödie "Die Gräfin" spielt Julie Delpy zusammen mit Daniel Brühl (Kinostart 25. Juni 2009)
© X-VerleihIn der blutigen Historientragödie "Die Gräfin" spielt Julie Delpy zusammen mit Daniel Brühl (Kinostart 25. Juni 2009)

Stars

Hauptdarstellerin, Drehbuchautorin, Soundtrack-Komponistin und Regisseurin in Personalunion: Julie Delpy hatte die Macht am Set.

Fazit

Jugendwahn und seine gruseligen Folgen: düsterer Historienthriller mit Schockmomenten und viel Gefühl.